/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Bereits eine Hand am Pokal

Wasserball – Die Finalserie in der NLA-Meisterschaft geht in grossen Schritten einer Entscheidung entgegen. Kreuzlingen gewann die ersten beiden Spiele auswärts und zuhause und überrascht damit Fans und Experten. Bereits morgen Dienstag greifen die Kreuzlinger nun nach dem achten Titel in der Vereinsgeschichte. (Text: Roland Keller)

(Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Eine heisse Kiste steht den Wasserballfans auf jeden Fall bevor. Weil Kreuzlingen in der Qualifikation vom SC Horgen deutlich übertrumpft worden ist und den Heimvorteil abgeben musste, findet Spiel drei wieder am Zürichsee statt. Die Ausgangslage für den zweiten Heimauftritt hatten sich die Horgener aber ganz sicher anders vorgestellt: Sie müssen gewinnen, wenn sie nicht auf kürzestem Weg zur silbernen Auszeichnung gelangen wollen.

Kreuzlingen zweimal in letzter Sekunde
Die 2:0-Führung der Thurgauer Titelverteidiger ist zwar keineswegs gestohlen, dennoch könnte die Situation nach den beiden ersten Partien auch ganz anders aussehen. Im ersten Spiel kamen die Zürcher erst spät, aber beinahe noch rechtzeitig zurück und glichen in der Schlussminute noch aus. Kreuzlingen gewann dank einem Tor im Gegenangriff doch noch ohne Verlängerung.

Im Rückspiel im Kreuzlinger Hörnli dann die umgekehrte Geschichte: Horgen führte zwischenzeitlich mit drei Toren, musste kurz vor Schluss aber den Ausgleich einstecken und unterlag dann in der Verlängerung.

Spannung garantiert
Die Serie hat gezeigt: Die Mannschaften spielen auf einem ähnlichen, anspruchsvollen Niveau und werden sich nichts schenken. Im dritten Spiel dürften zudem beide Teams voll motiviert zur Sache gehen, schliesslich geht es jetzt um den Lohn einer langen Saison. Ob den Kreuzlingern die Wiederholung des Coups vom Donnerstag gelingt und die Meisterschaft bereits nach drei Finalspielen entschieden wird, ist schwierig abzuschätzen. Die Verfassung des Teams ist gut, und die Kreuzlinger haben in den letzten Jahren viel Erfahrung im Gewinnen von Titeln sammeln können.

Der SC Horgen wird sich aber vom Titelverteidiger nicht mehr überraschen lassen, und nach zwei knappen Niederlagen sind die Zürcher ganz bestimmt bis in die Haarspitzen geladen. Beste Voraussetzungen also für ein weiteres Spitzenspiel im Klassiker Horgen-Kreuzlingen. Die bereits im ersten Spiel gut gefüllten Ränge dürften auch bei der dritten Partie zahlreiche Fans aus
Heim- und Gästelager anziehen. Anpfiff ist um 20.45 Uhr.

Playoff Final (Best-of-5)
1. Spiel, Donnerstag, 18. Juli 2013
SC Horgen – SC Kreuzlingen 6:7
2. Spiel, Samstag, 20. Juli 2013
SC Kreuzlingen – SC Horgen 12:11 n.V. (Stand: 0:2)
3. Spiel, Dienstag, 23. Juli 2013
20:45 SC Horgen – SC Kreuzlingen
evt. 4. Spiel, Donnerstag 25. Juli 2013
20:30 SC Kreuzlingen – SC Horgen
evt. 5. Spiel, Samstag, 27. Juli 2013
20:45 SC Horgen – SC Kreuzlingen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.