/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Alkoholisierte Person ohne Einsicht

Konstanz – Am Montagabend, gegen 19.45 Uhr, wurden Polizeibeamte in die Karlsruher Strasse gerufen, weil dort ein Mann immer wieder einen jungen Mann angreifen würde.

 

(Bild: Arno Bachert/pixelio.de)

(Bild: Arno Bachert/pixelio.de)

Die verängstigten Anwohner berichteten den eingesetzten Beamten, dass ein alkoholisierter Mann Personen willkürlich beschimpft und gegen Wohnungstüren getreten habe. Im Keller des Wohnblocks konnte ein mit 1,94 Promille alkoholisierter 31 Jahre alter Mann aus einer Nachbarstrasse angetroffen werden.

Der Bereitschaftsrichter ordnete zur Verhinderung weiterer Straftaten Beseitigungsgewahrsam bis um 4 Uhr an, ein Arzt untersuchte den Mann, ob dieser gewahrsamsfähig sei. Der unter starken Stimmungsschwankungen stehende Mann meinte dann die eingesetzten Beamten damit zu belustigen, dass er sich sperrte in die Ausnüchterungszelle zu gehen, dann gleich gegen die Zellentür urinierte und schliesslich Herzrasen und Atemnot vortäuschte.

Nachdem Rettungsdienstkräfte und Notarzt festgestellt hatten, dass alles nur vorgetäuscht war und der 31-Jährige in der Gewahrsamseinrichtung bleiben musste, «revanchierte» er sich damit, dass er bei einer Nachschau einem Beamten ins Gesicht spuckte.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.