/// Rubrik: Sport | Topaktuell

AS Calcio spielt im Schweizer Cup

Fussball – Für die 1. Mannschaft des AS Calcio startet die neue Saison mit einem echten Highlight: Erstmals in der Vereinsgeschichte konnten sich die Kreuzlinger für die Hauptrunde des Schweizer Cups qualifizieren. Das Spiel findet am Sonntag, 18. August, 16 Uhr, auf dem Sportplatz Döbele statt. Hier treffen sie auf den FC Schötz (1. Liga Classic).

Der AS Calcio qualifizierte sich für den Schweizer Cup. (Bild: zvg)

Der AS Calcio qualifizierte sich für den Schweizer Cup. (Bild: zvg)

Im Juni erst siegte die 1. Mannschaft des AS Calcio im Derby gegen den FC Münsterlingen mit 5:1, was ihnen den Aufstieg in die 2. Liga regional sicherte. Nun steht die nächste Herausforderung bevor: die Hauptrunde des Schweizer Cups. Gegen 94 Ostschweizer Fussballvereine konnte sich der AS Calcio in der Vorqualifikation durchsetzen und ergatterte neben dem FC Amriswil einen der zwei Startplätze. «Als Amateurverein ist es nicht einfach, sich für den Schweizer Cup zu Qualifizieren – doch wir haben es geschafft», freut sich Marcus Meloni, Präsident des AS Calcio. «Hier teilzunehmen ist für uns eine grosse Belohnung, zumal wir als grösster Nachwuchsförderer der Region viele junge Spieler im Kader haben.» Sie bekommen nun die Chance am Sonntag mit einem Verein auf dem Feld zu stehen, der zwei Klassen höher spielt: dem FC Schötz, 1. Liga Classic.

«Sieg wäre eine Sensation»
Gespielt wird in heimischen Gefielden, auf dem Fussballplatz im Döbeli in Kreuzlingen. Dass es kein Spaziergang wird, sieht auch Präsident Marcus Meloni ganz rational: «Die Jungs gehen nicht mit der Einstellung ins Spiel, bereits verloren zu haben, doch von einer echten Chance zu sprechen wäre vermessen», sagt er. «Sie werden aber alles geben, um den Gegner wenigstens etwas zu ärgern. Ein Sieg wäre natürlich eine echte Sensation.» Als Unterstützung hoffen die Spieler auf eine grosse Zuschauerbeteiligung auf der Tribüne.

Dass der AS Calcio den Aufstieg in die 2. Liga regional geschafft und sich für den Schweizer Cup qualifiziert hat, ist auch der Verdienst von Trainer David Fall (seit Saison 2012/13). «Unterstützt wird er von seinem Bruder Adam Fall. Beide sind ehemalige Fussballprofis aus Deutschland und sowohl menschlich als auch sportlich eine Bereicherung. Dank ihrer Erfahrung und ihrem Know-How haben unsere jungen Spieler bereits eine grosse Entwicklung durchgemacht», so Meloni.

Ziele der neuen Saison
Wenngleich der Schweizer Cup ein echtes Highlight für den AS Calcio darstellt, liegt der Fokus der neuen Saison nach dem Aufstieg klar auf dem Klassenerhalt sowie auf der bevorstehenden Meisterschaft, wie der Präsident informiert. «Dazu legen wir grossen Wert auf die Weiterentwicklung und Integration der eigenen Jugendspieler.» Dafür zeichnet seit dieser Saison auch Adam Fall als Juniorenobmann verantwortlich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.