/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Das zweite Double in Folge für den SCK

Wasserball – Zum fünften Mal in sechs Jahren und zum achten Mal insgesamt wurde der Schwimmclub Kreuzlingen am 23. Juli in Horgen zum Wasserball Schweizermeister ausgerufen. Die Serie gegen Lugano NPS im Halbfinal sowie die schnelle aber hochspannende Entscheidung im Final gegen den SC Horgen bleiben allen in bester Erinnerung. Zu Ehren des Double-Gewinners findet am 31. August ein offizieller Empfang und eine kleine Meisterfeier im Schützenhaus Fohrenhölzli in Kreuzlingen statt.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Als wäre der phantastische Cupsieg anfangs Juni noch nicht genug gewesen, holte sich der SC Kreuzlingen knappe zwei Monate später auch noch den Meistertitel 2013. Zum dritten Mal seit 2008 und zum zweiten Mal in Folge ist somit das Double perfekt geworden. Die Mannschaft um Trainer Sirko Roehl und Captain Nicolas Weideli stellt verdientermassen und erneut das Mass der Dinge im Schweizer Wasserball dar.

Nachdem nun schon einige Woche ins Land gezogen sind und alle Beteiligten eine verdiente Sommerpause genossen haben, möchte der Schwimmclub die grossartigen Sieger der Saison 2013 nochmals hochleben lassen. Ende August wollen sie daher zu Ehren des Siegerteams im Schützenhaus Fohrenhölzli einen würdigen Empfang geben. Dazu sind die Mitglieder, Fans, Supporter und Sponsoren sowie Verbands-, Behörden und Medienvertreter ganz herzlich eingeladen.

Offizieller Empfang und kleine Meisterfeier
Samstag, 31. August, im Schützenhaus Fohrenhölzli, hoch über Kreuzlingen mit herrlichem Blick über Stadt und See. 17 Uhr, Eintreffen der Gäste, Apéro und gratis Getränke für alle. 17.45 Uhr, Empfang und Würdigung des Siegerteams. 18.15 Uhr, kleiner Festwirtschaftsbetrieb.

Die Mannschaft und die Verantwortlichen werden sich nach 19 Uhr von den Gästen verabschieden und anschliessend mit ihren Partnerinnen und Partnern einen Abend im kleinen Rahmen verbringen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.