/// Rubrik: Sport | Topaktuell

FCK: Niederlage trotz starker Leistung

Kreuzlingen – In der 2. Liga Interregional unterliegt Kreuzlingen dem FC Freienbach mit 3:4. Der FCK überzeugte durch eine starke Mannschaftsleistung. Fragliche Schiedsrichterentscheide und ein fehlendes Quäntchen Glück verhinderte den verdienten Sieg der Hafenstädter. (Text: Nadja Müller)

Die Partie begann gut für die Gastgeber und bereits nach acht Minuten gelang Ouahdani, nach schönem Pass von Bellon, das 1:0. Wenige Minuten später verfehlt Saccones Weitschuss nur knapp das gegnerische Gehäuse. Die Kreuzlinger war die klar dominierende Mannschaft auf dem Platz. Trotzdem waren es die Gäste, welche mehr oder weniger aus dem Nichts, in der 17. Minute den Anschlusstreffer erzielten und zehn Minuten später gleich noch ein Tor nachlegten.

Klares Tor wird nicht gegeben
Der FC Freienbach kam nun besser ins Spiel und versuchte mit langen diagonalen Pässen das gute Kreuzlinger Mittelfeld auszuschalten. Die Grün-Weissen liessen sich davon jedoch nicht beirren und spielten fokussiert weiter. Ein herrlicher Doppelpass von Bellon und Saccone führte in der 32. Minute zu einer gefährlichen Torchance, welche der gegnerische Keeper nur mit viel Glück abwehren konnte. Kurze Zeit später dann ein herrlicher Weitschuss von Kreuzlingens Neuzugang Ouahdani. Der Goalie hält den Ball, dieser rutscht ihm jedoch durch die Finger und fällt klar hinter die Torlinie. Trotzdem entscheiden sich die Unparteiischen das Tor nicht zu geben, was heftigen Diskussionen zwischen den Referees und den Kreuzlinger Spieler entfachte.

Diese kurze Unachtsamkeit der Kreuzlinger machten sich die Gäste gleich zu nutzen und schossen mittels schnellem Konter das dritte Tor. Kurz vor der Pause hämmerte Bellon aus 18 Metern Entfernung einen knallharten Schuss in die gegnerischen Maschen.

Schiedsrichter entschied auf Abseits
Auch in der zweiten Halbzeit diktierte der FCK deutlich das Geschehen und kam immer wieder zu guten Chancen. Die gute Leistung wurde in der 68. Minute belohnt, als die Gastgeber zum 3:3 ausgleichen konnten. Zehn Minuten vor Schluss dann einer schöner Pass von Beran auf Strohm. Dieser stürmt nach vorne und versenkte das runde Leder in den gegnerischen Maschen. Doch der Unparteiische plädiert unverständlicherweise auf Abseits und die Kreuzlinger werden erneut um ein Tor betrogen. Der letzte Treffer der Partie muss der Kreuzlinger Keeper Avci dann auf seine Kappe nehmen und besiegelt somit die Niederlage der Grün-Weissen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.