/// Rubrik: Sport

Erste Punkte für Kreuzlingen

Fussball – Kreuzlingen gewinnt auswärts gegen die SV Schaffhausen mit 2:1 und steht somit auf dem 9. Platz der Gruppe 6 (2. Liga Interregional). Nach einer sehr guten ersten Halbzeit, wurde es zu Beginn und zu Ende der Zweiten noch richtig brenzlig für den FCK. (Text: Nadja Müller)

Vor einer tollen Zuschauerkulisse galt es für den FC Kreuzlingen endlich Punkte zu generieren. Nach einem präzisen Corner von Schaffhausens Lettieri in den Kreuzlinger Strafraum, war es Schuler, welcher im Gewühl vor Keeper Schmid noch den Fuss am Ball hatte und die Gastgeber in Führung schoss. Unbeeindruckt davon setzten die Kreuzlinger ihr schnelles Spiel fort. Ein herrlicher Schuss von Misic aus dem Lauf heraus, landete nach knapp 20 Minuten Spielzeit im Schaffhauser Kasten. Kurze Zeit später verpasst Beran den Führungstreffer nur knapp. Die Kreuzlinger waren offensiv klar die bessere Mannschaft und schafften es immer wieder mit wenigen Spielzügen vor dem  Schaffhauser Tor zu landen. In der 34. Minute stand Quahdani alleine vor dem gegnerischen Keeper, behielt die Nerven und schoss die Grün-Weissen in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es richtig heiss vor dem Kreuzlinger Tor. Gleich drei Grosschancen innerhalb einer Minute konnten die Schaffhauser nicht verwerten. Dies auch dank der guten Leistung des Kreuzlinger Keepers Schmid, welcher der Mannschaft während der ganzen Partie ein grosser Rückhalt war. Nachdem in der 56. Minute Schaffhausens Mottola, nach grobem Foul an Beran, mit Rot vom Platz flog, brach das Spiel auf beiden Seiten ein. Die Schaffhauser verbarrikadierten sich in der eigenen Platzhälfte und die Kreuzlinger wussten mit einem Mann mehr auf dem Feld nicht viel anzufangen. Das runde Leder wurde teils ideenlos hin und her geschoben.

Zehn Minuten vor Schluss wollten die Schaffhauser die drohende Niederlage doch nicht so einfach hinnehmen und gaben nochmals Gas, was zu einigen gefährlichen Situation vor dem Kreuzlinger Tor führte. Die Nerven der Zuschauer wurden aufs Maximum strapaziert, als sich die Schaffhauser in der Nachspielzeit nochmals gut zwanzig Meter vor dem Kreuzlinger Tor zu einem Freistoss aufbauten. Auch dieses Mal glänzte Keeper Schmid und sicherte somit den Kreuzlingern die drei wichtigen Punkte. Kommenden Samstag trifft der FCK auswärts auf den Tabellenzweiten St. Margrethen.

Schaffhausen – Kreuzlingen 1:2 (1:2)
Tore: 12. Schuler 1:0, 18. Misic 1:1, 34. Quahdani 1:2
Sportplatz Bühl (Kunstrasen)– 286 Zuschauer – Sr. Filipe Morais
Schaffhausen: Schneider, Bolli, Mevded (82. Leuzinger), F. Shamari, Di Girolamo (69. Krasniqi), Di Lionardo, Lettieri, Mottola, Pfeiffer, Schuler, Demiri (82. Selvi)
Kreuzlingen: Schmid, Gimenez, Beran, Zinna, Bellon, Mihaylov, Armbruster, Quahdani (72. Stefanovic), Strohm, Misic, Saccone
Bemerkungen: 17. Gelb Di Girolamo (Foul), 40. Gelb Lettieri (Reklamieren), 54. Gelb Saccone (Reklamieren), 56. Rot Mottola (Foul), 82. Gelb Stefanovic (Reklamieren), 90. Gelb Bolli (Reklamieren)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.