/// Rubrik: Polizeimeldungen

Kontrolle verloren

Rothenhausen – Ein 22-jähriger Autofahrer verursachte am Donnerstag in Rothenhausen einen Selbstunfall. Es wurde niemand verletzt.

(Bild: kb)

(Bild: kb)

Der Mann war gegen 20 Uhr mit seinem Auto auf der Weinfelderstrasse in Rothenhausen Richtung Märwil unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau hantierte der Lenker am Navigationsgerät und fuhr zu schnell in die Linkskurve. Er verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem rechten Randstein. Wegen der beschädigten Achse blieb das Auto anschliessend manövrierunfähig stehen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Die Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau ergaben zudem, dass der Lenker zuvor mit übersetzter Geschwindigkeit auf der Strecke Weinfelden nach Rothenhausen zwei Autos überholt hatte. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Bischofszell angezeigt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.