/// Rubrik: Region | Topaktuell

Karitatives Spektakel

Kreuzlingen/Konstanz – Das Konstanzer Entenrennen, ein gemeinsames Sozialprojekt von der Jungen Wirtschaftskammer Kreuzlingen Untersee und den Wirtschaftsjunioren Konstanz Hegau anlässlich des Kinderfestes in Konstanz, war nach Angaben der Veranstalter ein voller Erfolg.

Mehr oder weniger langsam dümpelten die Enten im Inselgraben dahin. (Bild: Thomas Martens)

Mehr oder weniger langsam dümpelten die Enten im Inselgraben dahin. (Bild: Thomas Martens)

(Bild: Thomas Martens)

Zahlreiche Zuschauer säumten den Weg. (Bild: Thomas Martens)

7000 Rennenten wurden punkt 14 Uhr in das Flüsschen des Steigenberger Inselhotels
«gekippt» und schwammen um Ruhm und Ehre. Oberhalb am Flussrand feuerten die Entenpaten «ihre» nummerierte Rennente an. Beim Zieleinlauf konnten die Enten nur nacheinander durch den engen Korridor gelangen. Hier wurde dann die Startnummer der Rennente automatisch an den Computer übertragen. Die Rennente mit der Nr. 1241 ging als erstes ins Ziel, dicht gefolgt von der 3208 und der 1285.

Sämtliche Gewinnerlose werden auf der Internetseite www.my-duck.info veröffentlicht. Hier können sich die Gewinner dann melden um ihre Gewinne in Empfang zu nehmen. Dank dem Verkauf von rund 5000 Adoptionsscheinen und dem daraus resultierenden Erlös von rund 30000 Franken bzw. 25000 Euro kann den Montessori Kindergärten Konstanz und Kreuzlingen schon bald eine schöne Spende überreicht werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.