/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Schulsamariter helfen im Schulzentrum Bernegg

Kreuzlingen – Nach den Herbstferien werden im Schulzentrum Bernegg die ersten Schulsamariter eingesetzt. Sie absolvierten ihre Ausbildung in erster Hilfe durch den Samariterverein Kreuzlingen. (Text: Manuela Olgiati)

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Wenn die Schulkameradin vom Velo stürzt oder der Schulkamerad sich den Fuss verstaucht, kann der Schulsamariter selber erste Hilfe leisten. In einem speziell zugeschnittenen Ausbildungsmodul bildet der Samariterverein Kreuzlingen in Zusammenarbeit mit dem Schulzentrum Bernegg Samariter aus. Ziel und Zweck dieses Projektes sind das Sensibilisieren und die Nähe zu möglichen Gefahren auf dem Pausenplatz.

«Die Kinder erfahren die Samaritertätigkeit als sinnvolle Freizeitbeschäftigung», sagt Schulleiter Ralph Huber. Mit dem Samariterverein hält das Schulzentrum Bernegg seit einiger Zeit Kontakt. Nach einer Lehrerfortbildung sei die Idee gereift, das Projekt Schulsamariter am Schulzentrum Bernegg zu starten, sagt Ralph Huber. Der Kurs galt als Angebot für die Mittelstufenschüler während der Projektwoche. Gemeldet haben sich 11 Schülerinnen und Schüler.

Fachlich und praktisch geübt
Mit Ursi Held, der verantwortlichen Ausbildungsleiterin des Samaritervereines Kreuzlingen, wurde ein Konzept ausgearbeitet. Mit dem Projekt «Schulsamariter – Schüler helfen Schülern» will der Schweizerische Samariterbund Schulen und Schüler so vorbereiten, dass sie in Notsituationen selbst erste Hilfe leisten können.

Im Thurgau übernimmt das Schulzentrum Bernegg als erste Schule eine Vorreiterrolle. «Ziel des Projektes ist es, dass Schulsamariter bei Schul- und Sportfesten den Sanitätsdienst unterstützen, an Schullagern, Exkursionen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit sorgen und ihren Mitschülern bei Notfällen helfen», sagt Ralph Huber. «Das Interesse bei den praktischen Übungen, das waren natürlich gestellte Unfallsituationen, war gross», sagt die Sechstklässlerin Anna Brändli. Besonders beeindruckt habe sie das Verarzten einer bewusstlosen Person nach einem Sturz vom Velo. Eine seriöse Ausbildung ist den Verantwortlichen wichtig. An einem Instruktionstag stand das Rescuemed Team professionell zur Seite, erklärt Ursi Held vom Samariterverein Kreuzlingen.

Erste Hilfe am Schulzentrum Bernegg
«Das Projekt Schulsamariter ist derzeit noch in einer Pilotphase», sagt Schulleiter Ralph Huber. Es besteht ein grosses Interesse, dass die Schulsamaritertätigkeit fest verankert wird. Inzwischen sind sieben Fünft- und Sechstklässler bei Ursi Held, der Verantwortlichen Ausbildungsleiterin des Samaritervereines Kreuzlingen in der weiterführenden Ausbildung als Schulsamariter. Das bedeutet, dass sie bereits 24 Stunden Nothelfer- und Samariterkurs absolviert haben und im Besitz eines Brevets sind. Nach den Herbstferien sind die Schulsamariter mit entsprechender Mütze und einer kleinen Apotheke auf dem Schulareal Bernegg erkennbar.

Manuela Olgiati

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.