/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Performance mit Frank Lettenwitsch

Kreuzlingen – Im Rahmen der Ausstellung «Theaterfotografien von Guido Kasper» im Dreispitz Sport- und Kulturzentrum findet am Sonntag, 22. September, 11 Uhr, eine Performance mit Frank Lettenewitsch statt.

Frank Lettenewitsch. (Bild: Bjørn Jansen)

Frank Lettenewitsch. (Bild: Bjørn Jansen)

Die Einleitung zur Performance «Das Notizbuch» von Frank Lettenewitsch übernimmt Achim Eickhoff, ehemaliger Regieassistent und Leiter Öffentlichkeitsarbeit am Stadttheater Konstanz. In seiner Performance geht Frank Lettenewitsch der Frage nach: «Kann man Theater festhalten?» Frank Lettenewitsch beantwortet sie folgendermassen: «Theater kann man nicht festhalten. Es geschieht in dem Moment in dem es gespielt wird.

Der Schauspieler lebt mit dem Verlust dieser Augenblicke, sein künstlerisches Werk ist absolut vergänglich und er zweifelt anschliessend ob es sie wirklich gegeben hat. In der Erinnerung versucht er eine Essenz des vergangenen Spiels zu finden, er holt verschiedene Momente vergangenen Spiels zurück um sich eines Wesentlichen zu erinnern. Eine Expedition ins Unbewusste.»

Der Eintritt ist kostenlos (Kollekte). Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Fotoausstellung «Theaterfotografie» von Guido Kasper zu besichtigen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.