/// Rubrik: Polizeimeldungen

Auf Bahngeleise gelandet

Matzingen – Nach einer Auffahrkollision am Donnerstag in Matzingen blieb ein Auto auf dem Geleise der Frauenfeld-Wil-Bahn stehen. Zwei Person wurde leicht verletzt.

Ein 35-jähriger Autofahrer war gegen 23 Uhr auf der St. Gallerstrasse von Matzingen Richtung Frauenfeld unterwegs. Auf Höhe Murkart übersah er einen stehenden Personenwagen vor ihm, der nach links abbiegen wollte. Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau kam es zu einer Auffahrkollision, wobei das vordere Fahrzeug auf das Geleise der Frauenfeld-Wil-Bahn geschoben wurde.

Der Unfallverursacher und der 35-jährige Lenker des vorderen Autos wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Während den Bergungsarbeiten musste der Betrieb der Frauenfeld-Wil-Bahn für rund eineinhalb Stunden eingestellt werden, es verkehrten Ersatzbusse.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.