/// Rubrik: Sport | Topaktuell

FC Kreuzlingen verliert erneut

Fussball – Im Thurgauer Derby gegen den FC Sirnach haben die Kreuzlinger in der 2. Liga Interregional mit 1:2 verloren. Trotz zwei Blitztoren der Gäste und zwei actiongelanden Minuten zu Ende des Spiels, verlief die Partie der beiden Thurgauer Teams eher farblos. (Text: Nadja Müller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Die Partie begann für die Kreuzlinger denkbar schlecht, denn bereits nach zwei Spielminuten gingen die Gäste in Führung. Der ehemalige FCK-Spieler Milijc profitierte von einem Abwehrfehler der Hafenstädter und hatte freie Schussbahn auf das Kreuzlinger Tor. Kurze Zeit später vereitelte Kreuzlingens Keeper Avci mit einer Glanzparade den zweiten Treffer der Gäste. Die grosse Chance zum Ausgleich vergab Mihaylov in der 30. Minute, als er alleine auf das Sirnacher Tor stürmte, jedoch am gegnerischen Keeper scheiterte.

Der Grossteil der Partie verlief eher unspektakulär. Die defensiv gut aufgestellten Gäste machten es den Kreuzlingern schwer in den Strafraum vorzudringen. So dümpelte das Spiel so vor sich hin. Zum Glück für die Zuschauer kam zehn Minuten vor Schluss dann endlich etwas Action in die Partie. Im Gedränge vor dem Sirnacher Tor konnte Ouahdani schlussendlich den zweiten Abpraller erfolgreich verwerten.

Schneller Gegenzug
Die Freude über den Anschlusstreffer währte nur eine knappe Minute. Mit einem blitzschnellen Gegenzug schafften es die Sirnacher erneut in Führung zu gehen. Nur Sekunden später vereitelte FCS-Verteidiger Grämiger auf der Linie den zweiten Treffer der Kreuzlinger. Obwohl die Grün-Weissen daraufhin alles daran setzten, wenigstens einen Punkt aus dieser Partie mitnehmen zu können, kam das Erwachen der Kreuzlinger zu spät und man musste die nächste Niederlage hinnehmen.

Mit einer mageren Ausbeute von sechs Punkten aus sieben Spielen steht der FCK derzeit knapp über dem Strich auf dem 10. Tabellenplatz. Lobend zu erwähnen waren vor allem die Kreuzlinger Fans. Trotz der Niederlage ihrer Mannschaft zollte man den Gästen Respekt. Vor allem Kreuzlingens ehemaliger Publikumsliebling und jetziger Trainer des FC Sirnachs Ridvan Rexhepaj wurde herzlich zum Sieg beglückwünscht. Auf grosse Unterstützung der Fans hofft der FCK bei seiner nächsten Partie kommenden Samstag auswärts gegen den FC Amriswil. Da müssen endlich wieder drei Punkte her.

Kreuzlingen – Sirnach 1:2 (0:1)
Tore: 2. Milijc 0:1, 80. Ouahdani 1:1, 81. Zverotic 1:2
Hafenareal Kreuzlingen – 220 Zuschauer – Sr. Gabriel Vilares
Kreuzlingen: Avci, Beran, Zinna, Mihaylov, Armbruster (75. Mbongo), Ouahdani, Wagner, Strohm, Misic, Aiello, Saccone
Sirnach: Radoncic, Oertig, Horak, Grämiger, Mehmeti, Hürlimann (87. Tomasello), Milijc (78. Velickovic), Kryeziu, Durante (92. Veliu), Radovic, Zverotic
Bemerkungen: 20. Gelb Ouadhani (Foul), 26. Gelb Kryeziu (Foul), 32. Gelb Radovic (Foul), 32. Gelb Misic (Foul), 55. Gelb Zevrotic (Foul), 67. Gelb Armbruster (Foul), 69. Gelb Durante (Foul), 90. Gelb Wagner (Reklamieren)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.