/// Rubrik: Sport | Topaktuell

HC Thurgau gewinnt gegen den HC Ajoie

Eishockey – Nach den drei harten Auswärtsspielen von letzter Woche, in welcher das Team zwar gut gespielt hatte, sich aber nicht den verdienten Lohn abgeholt hatte, konnten die Zuschauer gespannt sein auf den nächsten Heimauftritt.

Viel Grund zur Freude gab's für den HCT im Spiel gegen Ajoie. (Bild: zvg)

Viel Grund zur Freude gab’s für den HCT im Spiel gegen Ajoie. (Bild: zvg)

Und die Fans wurden nicht enttäuscht. Die Leuen übernahmen sofort das Spieldiktat und schnürten die Spieler von Ajoie immer wieder in deren Defensivzone ein. So war es Gian-Andrea Thöny, welcher in der 5. Minute das Score eröffnete. Keine Minute später doppelte Lukas Balmelli nach. Auch nach diesem Doppelschlag powerten die Thurgauer weiter und erhöhten in der 9. Minute durch Thomas Büsser sogar auf 3:0, was auch der Pausenstand nach dem 1. Drittel bedeutete.

Ab dem zweiten Drittel fingen sich die Gäste zunehmend und so entwickelte sich ein gutes schnelles Spiel, wobei die Thurgauer genug Chancen gehabt hätten den Vorsprung noch weiter auszubauen. Lars Neher gelang in der 28. Minute das 4:0. Auch nach dem ersten Treffer der Jurassier in der 33 Minute, spielten die Leuen konsequent ihr Spiel und gingen mit dem verdienten 4:1 Vorsprung in die zweite Pause.

Im letzten Drittel konnte die Mannschaft von Christian Weber drei Mal ihr Powerplay aufziehen, wobei sie dabei zwei Mal reüssierten. Derek Damon und Benjamin Winkler waren für die beiden Treffer in Überzahl verantwortlich. Den zweiten Treffer für Ajoie kurz vor Schluss war nur noch Resultatkosmetik.

Die Thurgauer absolvieren ihr nächstes Spiel am kommenden Dienstag zu Hause gegen den EHC Visp. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.