/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Vermisster hat in Kreuzlingen geschlafen

Konstanz – Am Mittwochabend, ab 23 Uhr, vermissten Oktoberfestbesucher ihren 36 Jahre alten Arbeitskollegen und wandten sich nach erfolgloser Suche an die Securitykräfte.

 

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Bis zum Ende des Festes und danach suchten starke Polizei- und Securitykräfte auf dem angrenzenden Sportgelände in Kreuzlingen, dem gesamten Uferbereich des angrenzenden Bodensees, im Bereich der Hafenstrasse, im Stadtgarten und im Bahnhofareal nach dem grossen, kräftigem Mann, mit Lederhose und kariertem Hemd.

Polizeibeamte der Kantonspolizei und der Schweizer Grenzwacht  wurden in die Suche mit einbezogen und in umliegenden Krankenhäusern nach dem Mann nachgefragt.

Über sein Handy konnte der Vermisste nicht erreicht werden, da dieses im Bus liegen geblieben war und der Bus mit den meisten Arbeitskollegen schon nach Singen gefahren war.

Hinwendungsorte im Bereich Stockach und die Wohnanschrift des Vermissten in Sigmaringen wurden ebenfalls mit negativem Erfolg überprüft, Angehörige und Verwandte informiert und befragt.

Am Donnerstagmorgen, gegen 8.30 Uhr, teilte schliesslich eine Verwandte der Polizei mit, dass der Vermisste sich gemeldet habe. Dem Mann ginge es gut, er habe erklärt, dass er nach Kreuzlingen gegangen sei und dort unter einer Abdeckplane geschlafen habe.  

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.