/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Nur ein Punkt für Kreuzlingen

Fussball – Im Spiel gegen den FC Gossau ZH kamen die Kreuzlinger nicht über ein 2:2 hinaus. Obwohl die Gastgeber die Partie über weite Teile klar dominierten, kassierte der FCK in der Schlussminute noch den Ausgleichstreffer und steht somit in der 2. Liga Interregional auf dem zweitletzten Tabellenplatz. (Text: Nadja Müller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Trotz des Remis gegen Gossau gab es keine glücklichen Gesichter auf der Kreuzlinger Seite. «Wir haben zwei Punkte verloren», so das Fazit von Trainer Kristijan Djordjevic nach der Partie. Trotzdem sei es wichtig, auch das Positive zu sehen, so der Trainer weiter.

Positiv war sicherlich die erste Halbzeit der Kreuzlinger. Im Gegensatz zur letzten Partie gegen Amriswil, waren die Gastgeber von der ersten Minute an präsent und rissen sogleich die Platzherrschaft an sich. Mit schnellen Spielzügen tauchten die Hafenstädter immer wieder im gegnerischen Strafraum auf.

Gossau konnte sich nur mit viel Mühe verteidigen. So verwunderte es dann auch niemanden, dass die Kreuzlinger bereits in der 8. Minute durch Saccone in Führung gingen. Knapp zehn Minuten später profitierte Gossaus Müller von einem Abpraller und erzielte den Ausgleichstreffer. Trotz dieses Rückschlages spielten die Thurgauer beherzt weiter. Kurz vor der Pause dann ein herrliches Zuspiel von Zinna auf Ouahdani, welcher das Leder per Direktabnahme in den gegnerischen Maschen versenkte.

Mangelnde Effizienz
In der zweiten Hälfte wurde das Heimteam für die mangelnde Effizienz bestraft. Trotz einigen hochkarätigen Chancen, gelang es den Grün-Weissen nicht, die Führung weiter auszubauen. Im Gegenteil, die Thurgauer spielten plötzlich verkrampft, wollten den knappen Vorsprung über die Zeit bringen und ermöglichten somit, den bis dahin klar unterlegenen Zürchern, wieder tiefer in die Kreuzlinger Abwehrzone vordringen zu können. Ein Lattenschuss der Gäste in der 67. Minute mobilisierte nochmals all deren Kräfte. Der FCK hingegen bekundete immer wieder Mühe den Ball aus dem eigenen Strafraum rauszubekommen.

Die harte Strafe hierfür folgte kurz vor dem Schlusspfiff, als die Gossauer im Gewühle vor dem Kreuzlinger Tor das Leder irgendwie noch über die Linie beförderten. Während sich die Gäste über den einen Punkt ausgelassen freuten, war die Enttäuschung auf der Gegenseite riesig. Für die Kreuzlinger wäre eindeutig mehr drin gewesen. Nun heisst es für die Djordjevic-Truppe, aus den Fehlern zu lernen und das Positive zum nächsten Spiel kommenden Samstag gegen Frauenfeld mitzunehmen.

Kreuzlingen – Gossau 2:2 (2:1)
Tore:  8. Saccone 1:0, 17. Müller 1:1, 43. Ouahdani 2:1, 93. Schmid 2:2
Hafenareal Kreuzlingen – 120 Zuschauer – Sr. Radisa Peric
Kreuzlingen: Avci, Gimenez, Beran (92. Mbongo), Zinna, Mihaylov (46. Ricciardi), Ouahdani, Wagner, Strohm, Misic (88. Aiello), Tütünci, Saccone
Gossau: Ege, Müller, Schmid, Bühler (46. Gachnang), P. Gashi, F. Gashi, Ribolla, Kündig, da Costa (73. Perot), Rudi Oliveira Avles Tiago (62. Haxley), Trecco
Bemerkungen: 50. Gelb da Costa (Foul), 60. Tütünci (Foul), 61. Gelb P. Gashi (Foul), 74. Rot F. Gashi (Foul)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.