/// Rubrik: Kultur

Bewegtes Leben auf der Bühne

Kreuzlingen – Am Freitag, 25., und Samstag, 26. Oktober, bringt das See-Burgtheater das Schauspiel «Frida – Viva la Vida» im Theater an der Grenze auf die Bühne. Fr 25.10. & Sa 26.10.13 (2 Termine) 20.00 Uhr Tickets: CHF 30.-/20.-/10.-

Astrid Keller als Frida Kahlo. (Bild: Gaccioli)

Astrid Keller als Frida Kahlo. (Bild: Gaccioli)

Das Leben der deutsch-mexikanischen Malerin Frida Kahlo (1907-1954), das über viele Jahre an der Grenze zum Tod verlief, ist so unvergleichlich wie die Bilder, die sie gemalt hat. In jungen Jahren bei einem Busunglück schwerst verletzt, war ihr Leben fortan von quälenden Schmerzen geprägt. In ihren letzten Lebensjahren führte Frida Kahlo ein Tagebuch, das erst kürzlich publiziert wurde.

Leopold Huber, Regisseur und Intendant des See-Burgtheaters war von der kraftvollen Sprache Kahlos begeistert und setzte das Tagebuch in ein Ein-Frau-Stück voller Komik, Drama und Dynamik um. Astrid Keller schlüpft in die Rolle der Frida. Im Monolog entwickelt sich die Tragikomödie einer Künstlerpersönlichkeit. Sprachwitz, Wortspiele und assoziative Sprachbilder greifen die von Kahlo in ihren Tagebüchern entwickelte Ästhetik des Schauens auf.

Am Freitag, 22., und Samstag, 23. November, 20.30 Uhr auch im Konstanzer Kulturzentrum K9 zu sehen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.