/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Herzklinik trennt sich von Dr. Pieper

Kreuzlingen – Die Nachricht schlug unter der Kreuzlinger Ärzteschaft ein wie eine Bombe.

(Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Nach 21 Jahren an der Herzklinik musste Dr. Michael Pieper als einer der beiden Chefärzte der Kardiologie gehen. Wie zu erfahren war, sei Pieper in einem Brief an die Ärzte in höchsten Tönen gelobt worden. Er habe sich grosse Verdienste erworben. Es war jedoch nichts darüber zu lesen, dass man sich, wie sonst üblich, «im gegenseitigen Einvernehmen» getrennt habe. Pieper musste bereits vor 14 Tagen seinen Arbeitsplatz räumen. Damit hat das Kreuzlinger Herzzentrum einen anerkannten Spezialisten verloren.

Über die Gründe der plötzlichen Trennung kann nur spekuliert werden, denn Klinik-Geschäftsführer Martin Costa hatte bis Redaktionsschluss nicht auf eine Anfrage reagiert. Auch Dr. Pieper war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Es geht jedoch das Gerücht um, dass sich Pieper seinem Arbeitgeber gegenüber unloyal verhalten habe. Co-Chefarzt Dr. Werner Frese leitet die Kardiologie bis auf Weiteres allein.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.