/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Schulhaus «Bodan» wurde eingeweiht

Kreuzlingen – Mit einer stimmungsvollen Feier wurde am Freitagabend der Erweiterungsbau des Primarschulzentrums Schreiber eingeweiht. Der kleine aber feine Bau trägt den Namen «Bodan».

Die Schüler der 5. Klasse bedankten sich mit einer kleinen Aufführung. (Bild: sb)

Die Schüler der 5. Klasse bedankten sich mit einer kleinen Aufführung. (Bild: sb)

Schulleiter Michele Miani durfte zahlreiche Gäste begrüssen. Zuerst wurden diese auf einem Rundgang durch den neuen Bau geführt. Unter anderem liessen sich Stadtammann Andreas Netzle und Stadträtin Barbara Kern von Architekt Jürgen Möhrle die Vorzüge vom «Bodan» zeigen. Die «optimale Infrastruktur» bietet zwei grosse, helle Unterrichtsräume im ersten Obergeschoss, vier helle und freundliche Therapiezimmer für den Logopädischen Dienst im Erdgeschoss und einen Bibliotheksraum im Untergeschoss, der zugleich auch als Veranstaltungsraum genutzt werden kann. Ausserdem ist im neuen Bau die Hauswartwohnung untergebracht.

Die Räume der alten Wohnung im Schreiber-Schulhaus werden zum Förderzentrum umgebaut. Eigentlich wollten man beides, Förderzentrum und neues Schulhaus, gleichzeitig einweihen, verriet Schulpräsident Jürgen Schenkel den Grund der späten Einweihungsfeier. Spatenstich für den Neubau war schliesslich schon im Januar 2012, fertiggestellt wurde es nach einem guten Jahr Bauzeit. Seit den Frühlingsferien wird das Schulhaus Bodan bereits zum Schulbetrieb genutzt. «Wir hatten den Termin für die Einweihungsfeier von vornherein so spät angesetzt», erklärte Schenkel. Das Förderzentrum sei aber nicht rechtzeitig fertig geworden. Eine öffentliche Einweihung wird es jetzt nicht bekommen.

Im Anschluss an die Führung durfte Schulleiter Michele Miani die Gäste zu einem stimmungsvollen Abendessen mit Unterhaltung in der Turnhalle einladen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen von Patrick Wirz und Elfriede Herzog-Ammann bedankten sich mit einer liebevollen Aufführung. Sie sangen zu Klavierbegleitung und sagten Sprüche auf. Dafür erhielten sie begeisternden Applaus. Ein Sprüchlein blieb in Erinnerung: «Das Bodan ist ein schönes Haus, da fühlen wir uns wohl zuhaus.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.