/// Rubrik: Region | Topaktuell

Langrickenbach will Steuerfuss senken

Langrickenbach – Der Gemeinderat Langrickenbach beantragt seinen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, an der Gemeindeversammlung vom 25. November einer Steuerfussreduktion um zwei Prozent auf neu 68 Prozent zuzustimmen.

(Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Bei einem Aufwand von über 4,2 Millionen Franken budgetiert die Gemeinde zwar ein Defizit von 107420 Franken, jedoch ist davon auszugehen, dass die Rechnung 2013 besser abschliessen wird als veranschlagt. Um das Eigenkapital nicht weiter ansteigen zu lassen, kann sich politisch Langrickenbach einen Fehlbetrag leisten.

Mit dem Voranschlag 2014 wird das Stimmvolk zudem über eine geplante Erhöhung der Stellenprozente auf der Gemeindeverwaltung befinden. Die verhältnismässig starke Bevölkerungszunahme nach der intensiven Bautätigkeit macht sich in mehreren Abteilungen bemerkbar. Um die Dienstleistungen für die Langrickenbacher Bevölkerung möglichst effizient zu gewährleisten und punktuell zu verbessern, sieht der Gemeinderat vor, die Stellenprozente von verschiedenen Verwaltungsangestellten zu erhöhen.

Nach der Umsetzung von grösseren Investitionen in die Infrastruktur der technischen Betriebe und ins Strassennetz, zeigt der Finanzplan in den nächsten Jahren tiefere Investitionen auf. Mit einem einzigen Kreditbegehren wird der Gemeindeversammlung die Verkabelung einer Mittelspannungsleitung beantragt. Sorgen bereiten dem Gemeinderat Langrickenbach die stark steigenden Kosten in der öffentlichen Sozialhilfe.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.