/// Rubrik: Artikel | Kultur

Con Fusion im Dreispitz

Kreuzlingen – Am vergangenen Freitag fand im Dreispitz die Première des Tanzprojektes «Con Fusion» unter der Leitung von Teresa Andrês und Sandra Lenherr statt. (Text: Addisa Hebeisen)

(Bild: Addisa Hebeisen)

(Bild: Addisa Hebeisen)

In den letzten Wochen, stiess man immer wieder auf den Begriff »Con Fusion». Flyer, Plakate und Zeitungsartikel, auf denen eine grafische Abbildung verschiedenster (Tanz)Schuhe zu sehen waren, machten neugierig, was sich hinter dieser Tanzaufführung verbergen möge.

Wenn man den Saal betritt, entdeckt man eine alte Truhe, die mit Bergen von Schuhen überfüllt ist. Im Hintergrund erscheint die Artistin Diana Schönholzer. Der Anfang spielt in einem Dachboden, indem die Leitfigur versucht, sich von alten, seit langem aufbewahrten Schuhen zu trennen. Doch diese sträuben sich und kehren immer wieder auf die Bühne zurück. Plötzlich stehen alle 25 TänzerInnen auf der Bühne. Je fünf TänzerInnen vertreten eine Stilrichtung und wetteifern mit den anderen zum Takt der Toccata.

Es entsteht ein unglaubliches Bild, ein Bild das aufzeigt, was einem in den nächsten 75 Minuten erwartet. Jazz, Ballett, Modern, Flamenco, Hip Hop und Step vermischen sich untereinander zu Musik, die man so nicht vermuten würde und überraschen den Zuschauer das ganze Stück hindurch. Kraftvolle, ruhige, temperamentvolle, rhythmische Choreografien, durch die TänzerInnen leidenschaftlich ausgeführt, verschmelzen mit den warmen Tönen des Bühnenlichts und den mit Geschmack  ausgewählten Kostümen zu einem Stück, das einen wunderschönen Abend garantiert. Ein Muss für alle Tanzbegeisterte und alle, die es werden wollen.

Hier die weiteren Daten:
16. November, 20 Uhr, Theaterhaus Weinfelden
18. Januar, 20 Uhr, Aula des Seminars Kreuzlingen
19. Januar, 17 Uhr, Aula des Seminars Kreuzlingen
Reservationen unter Tel. 078 610 37 04
Weitere Infos unter www.m-s-k.ch

Share Button

One thought on “Con Fusion im Dreispitz

  1. Louie Wolf

    Hahaha wie Cool ich bin bei diesem Tanzprojeckt übrigens in der Ton und Lichttechnik macht voll Spass, auch wenns öfters anstrengend ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.