/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Erster Kurzbahnvizemeister der Clubgeschichte

Schwimmen – Ein kleines aber schlagkräftiges Team des SC Kreuzlingen reiste bereits am vergangenen Donnerstag zu den Schweizer Kurzbahnmeisterschaften 2013, die vom 29. November bis zum 1. Dezember in Lausanne stattfanden. Lara Grüter (Jhg. 98), Severin Hummer, Aleksi Schmid und Patrik Schwarzenbach (alle drei Jhg. 96) hatten sich viel vorgenommen und wollten sich bereits einen Tag früher akklimatisieren.

Patrik Schwarzenbach. (Bild: Archiv)

Patrik Schwarzenbach. (Bild: Archiv)

Die Bedingungen vor Ort waren sehr gut. Ein ausgezeichnetes Hotel mit Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz machte einen schnellen und unkomplizierten Transfer per U-Bahn, in das so nur fünf Minuten entfernte Hallenbad möglich. Sowohl in unmittelbarer Nähe zum Hotel wie auch zum Bad gab es ausreichend viele und hervorragende Verpflegungsmöglichkeiten, womit auch für das leibliche Wohl gesorgt war.

Die SMKB waren der Höhepunkt und somit auch der Abschluss des ersten Trainingsabschnitts für die stärksten Kreuzlinger Schwimmer. Damit war dieser Wettkampf gleichzeitig ein erster Prüfstein für das neu etablierte Trainingssystem, aber auch ein Wegweiser für den weiteren Saisonverlauf.

Insgesamt waren die SCK Athleten 22 Mal gemeldet, gingen aber nur 16 Mal an den Start. Aleksi Schmid, einer der großen Hoffnungsträger, musste bereits am ersten Wettkampftag nach seinen ersten drei Rennen aufgrund von Rückenschmerzen verletzungsbedingt aufgeben.

Die 16 angetretenen Starts wurden zu 75 Prozent mit neuen persönlichen Bestzeiten absolviert. Bei 12,5 Prozent der Starts wurden die aktuellen Bestzeiten bestätigt und lediglich in 12,5 Prozent der Fälle wurden die Bestzeiten verfehlt. Mit sechs A-Final- und drei B-Finalteilnahmen erreichten die Kreuzlinger mehr Finals als jemals zuvor, seit Durchführung der Schweizer Kruzbahnmeisterschaften.

Das Sahnehäubchen setzte schliesslich Patrik Schwarzenbach der Meisterschaftsbilanz mit dem Gewinn einer Silbermedaille und dem Vizemeistertitel über 100m Brust auf. Damit schnitt das diesjährige Meisterschaftsteam so erfolgreich ab wie noch keine SCK-Equipe zuvor.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.