/// Rubrik: Kultur

Das KIK-Festival ist zurück

Kreuzlingen – Nach einem Jahr Pause meldet sich das Festival «Kabarett in Kreuzlingen» Anfang 2014 wieder zurück. Mit einem Programm nämlich, das neben Top-Stars der Szene auch unbekanntere Kleinkünstler präsentiert.

Programmleiter Micky Altdorf und Projektleiterin Siegrun Nuber. (Bild: kb)

Programmleiter Micky Altdorf und Projektleiterin Siegrun Nuber. (Bild: kb)

Die vorstellungsfreie Zeit hat Programmleiter Micky Altdorf genutzt, um sich wieder auf die Suche nach aussergewöhnlichen Kabarettisten für die elfte Ausgabe des KIK-Festivals zu machen. «Neun Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz, aus Deutschland und Österreich – allesamt preisgekrönt – werden zu Gast sein. Fünf von ihnen treten erstmals in Kreuzlingen auf», berichtet er.

Literarisch, musikalisch
Gestartet wird am 11. Januar mit Jochen Malmsheimer und seinem Programm «Wenn Worte reden könnten oder: 14 Tage im Leben einer Stunde». «Es ist unglaublich, wie er mit der Sprache spielt. Zudem fordert er volle Konzentration», so Altdorf. Weiter geht es mit literarischem Kabarett von Torsten Sträter (6. Februar). «Er ist ursprünglich Poetry-Slammer – eine Szene aus der immer mehr Künstler in die Sparte Kabarett wechseln», beobachtet der Programmleiter. So auch Sebastian Krämer (14. Februar), der seine kabarettistischen Pointen mit Musik verbindet. Ebenfalls musikalisch wird es mit Annamateur (8. März) und ihrem Programm «Screamshots», in dem sie mit Edding, Stimme, Cello und Gitarre dem Publikum weit mehr als eine Schulstunde für Erwachsene verpassen wird. Mit der Gitarre im Gepäck kommt dann auch die Oberbayerin Martina Schwarzmann (15. März) angereist.

Unvergleichlich ist das Duo «Ohne Rolf» (7. Februar), bei denen sich die witzige Unterhaltung auf zahlreichen vorgedruckten Plakaten abspielt.

Stars des Kabaretts
Micky Altdorf freut sich zudem auf die Stars der Szene: «Die Show von Alfred Dorfer am 8. Februar ist wie ein kleines Historienspektakel. Ursus & Nadeschkin beeindrucken am 13. und 14. März mit einer sensationellen Spielidee und dank einer Kooperation mit Koko & DTK konnte Mathias Richling für das Festival gewonnen werden. Er tritt am 21. März auf.»

Vorverkauf läuft
Das KIK-Festival 2014 findet vom 11. Januar bis zum 21. März im Theater an der Grenze, in der Aula der Pädagogischen Maturitätsschule und im Sport- und Kulturzentrum Dreispitz statt. Programm und Infos sind unter www.kik-kreuzlingen.ch zu finden. Tickets gibt es unter www.ticketportal.com oder bei Kreuzlingen Tourismus zu kaufen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.