/// Rubrik: Sport

EHC Kreuzlingen-Konstanz auf zweitem Tabellenrang

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewinnt zu Hause überlegen mit 7:2 gegen die drittplatzierten GCK Lions aus Zürich. Dank diesem Sieg bleibt der EHCKK am Leader Winterthur dran.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Die Spieler des EHCKK starteten furios in das Spiel. Bereits nach 42 Sekunden gelang der Führungstreffer. Der Druck auf das gegnerische Tor wurde aufrechterhalten und man liess den Gästen weder Raum noch Zeit. So konnten die spielstarken Zürcher sich nicht entfalten. Dank den weiteren Treffern durch Yves Spühler und Häusermann gingen die Kreuzlinger souverän mit 3:0 in die erste Drittelpause. Auch im zweiten Abschnitt zeigte sich der EHCKK kämpferisch und erspielte sich diverse gute Chancen heraus, scheiterte allerdings mehrfach vor dem gegnerischen Tor. Hiller nutzte aber eine dieser Chancen zum 4:0 aus.

Als man das erste Unterzahlspiel hinnehmen musste, konnte man den ersten Gegentreffer nicht mehr verhindern. Die allfällig keimende Hoffnung der Zürcher, ins Spiel zurückzukommen, wurde jedoch jäh zerschlagen. Eine Passstafette über das ganze Feld von Hiller über Seiler auf Häusermann konnte dieser zur definitiven Entscheidung verwerten. Die Tore zum 6:1 sowie 7:1 von Forster rundeten den überlegenen Auftritt ab. Dass die Lions noch kurz vor Schluss einen Treffer erzielen konnten, änderte am klaren Sieg nichts mehr.

Souveräne Leistung vor dem Spitzenspiel
Es war eine souveräne Leistung gegen eine gute Mannschaft. Der EHC Kreuzlingen-Konstanz schliesst die Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz ab. Nun ist man bereit für das kommende Spiel um die Tabellenspitze zu Hause gegen den EHC Winterthur. Beim Hinspiel musste die bisher einzige Niederlage hingenommen werden. Es ist also noch eine Rechnung offen. Der EHC Kreuzlingen-Konstanz würde sich über eine tatkräftige Unterstützung nächsten Samstag in der Bodensee-Arena freuen.

Bodenseearena – 50 Zuschauer – SR: Oggier, Wettstein – Tore: 1‘ Forster G. (Huber) 1:0. 8’ Spühler Y. 2:0. 20‘ Häusermann 3:0. 27‘ Hiller (Häusermann, Seiler) 4:0. 48‘ Straub (Marti; Ausschluss Nekvinda), 4:1. 54‘ Häusermann (Seiler) 5:1. 55‘ Forster G. (Huber, Spühler Y.) 6:1. 57‘ Forster G. (Huber) 7:1. 59‘ Schoch 7:2. Strafen: EHCKK – 3×2 min, GCK – 3×2 min.
EHCKK: Dietschweiler, (Ströbel); Farner R., Farner T., Horat, Nicolosi, Schürch, Stöckli; Forster G., Goldinger, Häusermann, Hiller, Huber, Merz, Nekvinda, Seiler, Spühler P., Spühler Y.; Trainer: Sirén

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.