/// Rubrik: Sport | Topaktuell

EHC Kreuzlingen-Konstanz gewinnt gegen Tabellenführer

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz bezwingt den Leader EHC Winterthur nach Penaltyschiessen mit 5:4 und verkürzt in der Tabelle den Rückstand im Direktduell auf zwei Punkte.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Wenn man vor Beginn der Partie einen Blick auf die Tabelle warf, konnte man schnell die Wichtigkeit dieses Spiels erkennen. Bei einem Sieg nach 60 Minuten hätte der EHCKK die Winterthurer an der Tabellenspitze ablösen können. Vielleicht aufgrund dieser Ausgangslage wirkten die Kreuzlinger zu Beginn nervös und erwischten einen unglücklichen Start. Sie gerieten schon kurz nach Anpfiff in Rückstand.

Anschliessend war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen beiderseits. In der 16. Minute brachen dann die Dämme. Nach einem Pass über das ganze Feld von Schürch auf Schmid konnte dieser alleine aufs gegnerische Tor losziehen und das Spiel ausgleichen. Nachdem Schöbi nur Sekunden darauf die Gäste wieder in Führung schoss, glich Huber das Spiel erneut zum 2:2 aus.

Immer hektischer
Im zweiten Drittel erwischte das Heimteam den besseren Start und konnte zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung gehen. Im weiteren Verlauf des Drittels erarbeiteten sich die Kreuzlinger zahlreiche Chancen und übten viel Druck auf das gegnerische Tor aus. Doch konnte keine dieser Möglichkeiten ausgenutzt werden.

Das Spiel wurde im Schlussdrittel immer hektischer. Kurz nach der vermeintlichen Vorentscheidung von Seiler zum 4:2 musste der EHCKK viele Strafen hinnehmen, welche Winterthur ermöglichten, das Spiel innert 2 Minuten wieder auszugleichen. Nach der torlosen Verlängerung wurde das Spiel dann im Penaltyschiessen entschieden. Hier überzeugte der EHCKK mit einer beeindruckenden Kaltblütigkeit. Während alle Schützen verwerteten, half Dietschweiler mit seinen Paraden, den Zusatzpunkt zu sichern.

Nach diesem Sieg gegen den Leader ist die Rückrunde nun lanciert. Obwohl die angestrebten drei Punkte nicht gewonnen werden konnten, bleibt der EHCKK den Winterthurern auf den Fersen.

EHC Kreuzlingen-Konstanz – EHC Winterthur 5:4 (2:2, 1:0, 1:2, 1:0)
Bodenseearena – 60 Zuschauer – SR: Huber, Studerus – Tore: 1‘ Cabalzar J. (Juan, Cabalzar U.) 1:0. 16’ Schmid (Schürch) 1:1. 16‘ Schöbi 1:2. 16‘ Huber (Forster G.) 2:2. 21‘ Seiler 3:2. 53‘ Seiler 4:2. 54‘ Stalder (Schöbi, Lütolf F./Ausschluss Stöckli, Seiler) 4:3. 55‘ Kühni (Stalder, Ausschluss Seiler, Nicolosi) 4:4. 65‘ Zieger 5:4. Strafen: EHCKK – 9×2 min, Winterthur – 8×2 min + 1×10 min (Cabalzar U.)

EHCKK: Dietschweiler, (Ströbel); Farner R., Farner T., Horat, Kreuz, Nicolosi, Schürch, Stöckli; Fontes, Forster G., Goldinger, Huber, Merz, Schmid, Seiler, Spühler P., Spühler Y., Zieger; Trainer: Sirén

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.