/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Mit Prävention und gezielten Kontrollen gegen Einbrecher

Frauenfeld – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Donnerstag im Hinterthurgau eine koordinierte Aktion zur Bekämpfung der Einbruchkriminalität durchgeführt. Die Bevölkerung in den Wohnquartieren wurde für das Thema Dämmerungseinbrüche sensibilisiert, und auf den Strassen wurden gezielte Personen- und Fahrzeugkontrollen vorgenommen.

(Symbolbild: Dieter Schütz / pixelio.de)

(Symbolbild: Dieter Schütz / pixelio.de)

Über 40 Angehörige der Kantonspolizei Thurgau standen am Donnerstag zwischen Dämmerung und Mitternacht im Hinterthurgau im Einsatz. Unterstützt wurde die Kantonspolizei durch das Grenzwachtkorps, das im Raum Kreuzlingen zusätzliche Ausreisekontrollen durchführte.

Am späten Nachmittag und frühen Abend gingen 20 Zweier-Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau in den Wohnquartieren der Gemeinden im Gebiet Aadorf-Matzingen-Münchwilen/Sirnach-Eschlikon von Haus zu Haus. Im direkten Kontakt zur Bevölkerung riefen sie die «Tipps gegen Einbrecher» in Erinnerung wie «Bei Abwesenheit ein Licht brennen oder TV/Radio laufen lassen», « Auch Nachbarbarliegenschaften im Auge behalten» oder «Bei verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Quartier sofort die Polizei über Telefon 117 benachrichtigen». Ausserdem wurde ein Flyer mit Verhaltenstipps verteilt. Über 40 verdächtige Personen in den Quartieren wurden von den Patrouillen kontrolliert.

Am Abend haben Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau an Kontrollplätzen in Eschlikon, Münchwilen und Matzingen während mehreren Stunden alle Fahrzeuge angehalten. Rund 130 Fahrzeuge wurden einer umfassenden Kontrolle unterzogen, bei 120 Personen wurde die Identität abgeklärt. Dabei kamen auch Spuren- und Ausweis-Spezialisten des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Thurgau und des Grenzwachtkorps zum Einsatz.

«Tipps gegen Einbrecher»
In den Wintermonaten wird mehr eingebrochen als in der Sommerzeit. Einbrecher wollen in der Regel im Zielobjekt niemandem begegnen. Die Möglichkeit, dass es draussen dunkel und niemand zuhause ist, ist in den Wintermonaten naturgemäss grösser. Seit November läuft die Kampagne «Tipps gegen Einbrecher» der Kantonspolizei Thurgau. Zur Kampagne gehören unter anderem zusätzliche Kontrollen mit Fahrzeugen und zu Fuss in den Wohnquartieren. Ziel ist es, durch diese sichtbare Polizeipräsenz das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung zu stärken und die Bevölkerung für eigene Präventionshandlungen zu sensibilisieren.

Mehr Informationen unter www.kapo.tg.ch/einbruch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.