/// Rubrik: Stadtleben

SVP Kreuzlingen für die Erweiterung des Bushofs

Kreuzlingen – Am Freitag, 10. Januar, fand im Restaurant Besmer die Parolenfassung der SVP Kreuzlingen zur Erweiterung des Bushofs statt. Nachdem die Mitglieder der SVP Ortspartei Kreuzlingen bei einem kleinen Apero das neue Jahr begrüsst hatten, erläuterten Stadtrat David Blatter und Parteipräsident Fabian Neuweiler die Botschaft zur Erweiterung des Bushofs.

Mit diesem Entwurf geht der Stadtrat in die Abstimmung. (Bild: IDK)

Mit diesem Entwurf geht der Stadtrat in die Abstimmung. (Bild: IDK)

Den anwesenden Mitgliedern wurde zuerst das neue Projekt aus baulicher Sicht erläutert. Neu wird der Mittelperron von jetzt 3,5 auf 5,75 Meter verbreitert. Diese Verbreiterung erfolgt zu Lasten des Mittelstreifens der Hauptstrasse. Eine neue Anlegerkante, mit Platz für vier Fahrzeuge, soll auf der Parkstrasse entstehen. Mit diesem Ausbau fallen jedoch die jetzigen Kurzzeit‐Parkplätze an dieser Stelle weg.

Einige Vorteile
Aus betrieblicher Sicht würde eine Annahme der Botschaft folgende Vorteile bedeuten: Da mit der Neuausschreibung ab Dezember 2014 vorwiegend Standardfahrzeuge zum Einsatz kommen, also 12 Meter-Busse, verbessert sich das Platzangebot am Bushof sowohl für die Passagiere, aber auch für die Chauffeure.

Als Mitglied im Tarifverbund Ostwind ist die Stadt Kreuzlingen verpflichten am Bushof Bärenplatz, wie aber auch am Hauptbahnhof, ein Fahrplan‐Echtzeitsystem zu installieren. Der Kanton prüft infolge des hohen Passagieraufkommens auf der Linie 908 ab Dezember 2014 längere Fahrzeuge einzusetzen. Diese Fahrzeuge werden eine Länge zwischen 13,5 oder gar 15 Meter aufweisen.

Bund soll mitfinanzieren
Mittelfristig soll ein Angebotsausbau bei den Regionallinien Kreuzlingen‐Weinfelden mit Verlängerung bis zum Bärenplatz erfolgen. Aus diesen Gründen ist ein Ausbau, des im Jahre 2006 erstellten Provisorium, angezeigt. Die Kosten wurden auf 1,3 Millionen Franken veranschlagt. Stadtrat Blatter erläuterte diese Baukosten im Detail. Gemäss Prüfungsbericht des Bundes zum Agglomerationsprogramm Kreuzlingen‐Konstanz wird für den Bushof eine Kostenbeteiligung in der Höhe von 380000 Franken in Aussicht gestellt. Diese Kostenbeteiligung des Bundes ist im Kredit über die 1,3 Millionen Franken nicht eigeflossen, da eine konkrete Zusage noch nicht eingegangen ist.

Nach einer Diskussion der anwesenden Mitglieder empfiehlt die SVP Kreuzlingen einstimmig
die Annahme der Botschaft «Erweiterung Bushof».

Share Button

One thought on “SVP Kreuzlingen für die Erweiterung des Bushofs

  1. Bruno Neidhart

    „2 Meter 25 breiter“ ist nur eine zarte Antwort auf die Zukunft des überaus wichtigen Öffentlichen Nahverkehrs! Dazu bräuchte es schon andere Vorstellungen. Somit hat der Gesamtplan den Charme eines weiteren Provisoriums und engt – was sogar bestätigt wird – zudem die anderen Verkehrsaufkommen an dieser zentralen Stelle ein: sowohl den Auto-, wie den wichtigen Fussgänger- und Fahrradverkehr. Die zusätzliche Haltestelle „Parkstrasse“ ist dabei ein, klassischer inkonsequenter Kompromiss. Das lässt sich aus dem Übersichtsplan unschwer erkennen. Mehr Stückwerk als Gesamtplan ist somit das Resultat. Die ganze Verkehrssituation Hirschen-Bären-Löwen-Helvetia-Grenze, usw., wäre bei dieser Gelegenheit für mindesten ein Jahrzehnt zu profilieren und zu justieren. Versucht man das nicht, ist an zentralen Stellen ein ordentliches Durcheinander vorgezeichnet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.