/// Rubrik: Polizeimeldungen

Enkeltrickbetrüger aktiv

Tägerwilen – Enkeltrickbetrüger haben am Donnerstag in Tägerwilen ein Ehepaar kontaktiert. Es konnten mehrere zehntausend Franken ertrogen werden.

(Symbolbild: Rainer Sturm / pixelio.de)

(Symbolbild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Ein angeblicher Bekannter meldete sich am Donnerstagvormittag telefonisch beim Ehepaar. Er sagte in hochdeutscher Sprache, dass er für eine Auktion kurzfristig dringend finanzielle Unterstützung benötige. Die Geschädigten glaubten ihm und übergaben einem Boten mehrere zehntausend Franken.

Kurze Zeit nach der Geldübergabe hatte das Ehepaar Zweifel an der Sache und kontaktierte eine Familienangehörige. Anschliessend wurde Anzeige bei der Kantonspolizei Thurgau erstattet.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet wiederholt im Zusammenhang mit Enkeltrickbetrügern um Vorsicht und gibt folgende Verhaltenstipps:

  • Seien Sie vorsichtig, wenn sich ein angeblicher Verwandter oder Bekannter nicht sofort zu erkennen gibt und den Namen raten lässt.
  • Stellen Sie Fragen, die nur echte Familienmitglieder oder Bekannte beantworten können.
  • Geben Sie keine Auskunft über Ihr Vermögen.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Boten.
  • Halten Sie bei Verdacht Rücksprache mit Ihrer Familie und kontaktieren Sie sofort die Kantonspolizei Thurgau unter der Notrufnummer 117.

Mehr Infos und Tipps zum Thema «Enkeltrick» sind auch im Internet unter www.kapo.tg.ch/enkeltrick  zu finden.

Share Button

One thought on “Enkeltrickbetrüger aktiv

  1. Mister X

    Wie „blöd“ muss man sein um immer wieder auf solch einen Trick hereinzufallen?!?!?!?
    Zudem: Wer hat schon solche Verwandte welche per Telefon um Geld bitten, geschweige dann einen Boten vorbei schicken um das Geld abzuholen??? Jede Woche erscheint ein Inserat mit der selben Masche…
    Da kann ich nur den Kopf schütteln und sagen: Selber schuld!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.