/// Rubrik: Sport

Senkrechtstart gefordert

Wasserball – Die Meisterschaft startet gleich mit einem Paukenschlag: Kreuzlingen trifft am ersten Spieltag auf den Finalgegner vom letzten Sommer, den SC Horgen. (Text: Roland Keller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Zum Auftakt der neuen Saison trifft sich die Spitze des Schweizer Wasserballs im Lido Lugano, um die erste Doppelrunde am kommenden Wochenende, 25. und 26. Januar, auszutragen. Mit Ausnahme des spielfreien SC Frosch Aegeri sind alle Vereine im Tessin versammelt, um die ersten sechs Vergleiche der neuen Meisterschaft auszuspielen.

Schwerer Einstieg für SCK
Dabei nimmt der Spielplan die Kreuzlinger Wasserballer in die Pflicht: Am Samstagnachmittag muss sich der Titelverteidiger schon im ersten Spiel der Saison gegen den Vizemeister behaupten. Nach einer langen Vorbereitung darf man gespannt sein, wo die beiden Kontrahenten zu Beginn der Saison stehen. Auch beim SC Horgen hat sich nach der Silbermedaille letzten Sommer einiges getan: Mit zwei neuen Ausländern wollen die Zürcher dieses Jahr wieder um den Titel kämpfen, gleichzeitig müssen sie den Rücktritt von Captain Kiss verkraften.

Aufbau abgeschlossen
Kreuzlingen wird am Samstag auf Fässler und Raschle verzichten müssen, die Spielsperren aus der letzten Saison absitzen. Die Thurgauer haben in den letzten Tagen und Wochen dank mehreren Trainingsspielen gegen andere Vereine und das eigene Farmteam Spielpraxis gesammelt und damit das Aufbautraining abgeschlossen. Bereits gut integrieren konnte sich der Ungarn Balasz Somogyi, der seit Herbst mit den Kreuzlingern trainiert. Erfreulich ist auch die Entwicklung der jungen Spieler, die in der Zwischensaison einen grossen Schritt tun konnten.

Sonntagsspiel gegen Genf
Die zweite Partie des Wochenendes spielen die Kreuzlinger am Sonntagmorgen gegen Genf. Die Romands gaben sich im Cup Achtelfinal gegen Bern keine Blösse und gewannen haushoch gegen den B-Ligisten. Gegen den SC Kreuzlingen sind die 5.-Platzierten der letzten NLA-Qualifikation trotzdem Aussenseiter.

NLA Winterrunde
1./2. Runde in Lugano
Samstag, 25. Januar 2014
14:00 Lugano NPS – Genève Natation
15:30 SC Horgen – SC Kreuzlingen
17:00 SC Schaffhausen – SV Basel
Sonntag, 26. Januar 2014
13:30 SC Kreuzlingen – Genève Natation
15:00 SC Horgen – SV Basel
16:30 Lugano NPS – SC Schaffhausen

Titelhalter seit 1922
ZC Horgen 29x (letzte Meisterschaft 2007)
Genève Natation 14x (1974)
Lugano NPS 13x (2010)
SC Kreuzlingen 8x (2013)
CN Lausanne 5x (1951)
SC Zürich 5x (1957)
SK Arbon 4x (1944)
SK St. Gallen 4x (1939)
SC Schaffhausen 2x (2005)
SC Romanshorn 2x (1930)
CN Monthey 1x (1990)
Red Fish Neuenburg 1x (1925)
SK Luzern 1x (1948)
SV Basel 1x (1994)
SV Limmat 1x (1960)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.