/// Rubrik: Vereine

Erste Saisonniederlage des SC Bodan

Schach – Am vergangenen Samstag hatte der SC Bodan den Spitzenreiter der 1. Bundesliga SGM, Réti Zürich, in Kreuzlingen zu Gast.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Während die Thurgauer wegen der Sportferien stark geschwächt antreten mussten, setzten die Zürcher drei Grossmeister, drei Internationale Meister und zwei Fidemeister an die Bretter. Im Schnitt waren die Gäste um rund 300 ELO-Punkte stärker besetzt. So kann sich die schliesslich resultierende 3:5 Niederlage sogar durchaus sehen lassen.

FM Dieter Knödler und IM Alfred Weindl remisierten an den Brettern 2 und 3 gegen die beiden Grossmeister Bogner und Fontaine, ebenso Michael Schmid gegen IM Kurmann und Stephan Fessler gegen den um 400 ELO stärkeren FM Mohajerin. Einen sensationellen Sieg feierte Marcel Marentini gegen IM E.Degtiarev, dem er von Beginn weg keine Chance liess, überhaupt ins Spiel zu kommen. Die Segel streichen mussten hingegen Captain Andreas Modler am 1.Brett gegen GM Stojanovic, Max Knaus gegen den um 400 ELO stärkeren IM T.Hirneise sowie Jochen Ringelsiep gegen FM Wyss.

Erfreulich ist, dass Bodan trotz dieser nicht unerwarteten Niederlage im Spitzenkampf gegen die die Liga dominierenden Zürcher den zweiten Platz behaupten konnte.

Die übrigen Resultate: Wollishofen – Winterthur 3.5 : 4.5, Lyss Seeland – Kirchberg 6 : 2, Nyon-Schwarz-Weiss Bern 6.5 : 1.5.

Die Tabelle nach 5 Runden: 1.Réti 9 (27.5)  2.Bodan 7 (21)  3. Winterthur 7 (20.5)  4.Nyon 6 (21)  5.Schwarz-Weiss Bern 5 (18)  6.Lyss-Seeland 3 (19.5)  7.Kirchberg 2 (15)  8.Wollishofen 1 (17.5).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.