/// Rubrik: Vereine

Die Quartiervereine sind parat

Kreuzlingen – «Chömed Chrüzlinger - mir bräched uus. Mir sind die zweitgröscht Stadt - und händ doch Pfuus! Wänn au s’eint oder ander Ziil no Fädere loot, mir vier Quartierverein wänd, dass öppis goot!» – So lautet der Leitvers, den die vier Kreuzlinger Quartiervereine an der Fasnachts-Parade unter die Leute bringen möchten.

Bei den Vorbereitungen. (Bild: zvg)

Bei den Vorbereitungen. (Bild: zvg)

Doch es wurden noch zahlreiche Mundart-Reime mehr gedichtet, die nicht nur auf Flugzettel gedruckt, sondern auch auf den grossen Sujetwagen gemalt wurden. Heute soll der Wagen zusammengebaut und morgen dann fertiggestellt werden, informiert Paul Stähli, Vizepräsident des Quartiervereins Bodan und Organisator in Fasnachtsdingen. «Wir von den Quartiervereinen freuen uns darauf, einen der wenigen Wagen präsentieren zu können, der Kreuzlinger Themen aufgreift wie natürlich Xentrum und Boulevard», so Stähli. Dabei gehe es darum, den Kreuzlingern einen «Schubs» zu geben und Mut zuzusprechen, dass man etwas wagt. «Zudem hoffen wir, dass die Leute Freude an unserem Engagement haben und sehen: Es lohnt sich, bei einem der vier Quartiervereine mitzumachen», sagt er.

Share Button

One thought on “Die Quartiervereine sind parat

  1. Bruno Neidhart

    Ein Viertel der Stadtbewohner sprechen allerdings eher „hochdeutsch“ und können demzufolge den „Quartiervereins-Sprüchen“ semantisch nur annähern folgen! Auf den Wagen müsste somit gleichzeitig eine verständliche Übersetzung in „Echtdeutsch“ angebracht sein. Die Frage, wie auch andere Sprachgruppen sprachspezifisch zu befriedigen sind, um demokratischen Gepflogenheiten gerecht werden zu können, ist in diesem Zusammenhang noch nicht geklärt. Und grundsätzlich gilt: Sprachlich-fasnächtliche „Massenübersetzungen“ könnten nur dann lustig sein, sofern die zu erwartenden „Chömed Chrüzlinger“-Sprüche überhaupt „lustig“ sind. Wenn nicht, erübrigt sich „natüürli“ jede Übersetzung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.