/// Rubrik: Sport | Topaktuell

EHCKK mit Kantersieg

Eishockey – Gegen GCK Lions gab es für den EHC Kreuzlingen-Konstanz einen ungefährdeten 6:0-Auswärtssieg.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Da Wil am vergangenen Mittwoch den EHC Winterthur besiegen konnte, stand bereits vor der Partie fest, dass der EHC Kreuzlingen-Konstanz die Saison als Qualifikationssieger beenden wird. Die GCK-Lions haben sich bereits den Ligagehalt gesichert. Aufgrund dieser Ausganglage hatte das Spiel an Brisanz verloren.

Bei garstigen Bedingungen starteten der EHCKK besser ins Spiel und kam sogleich durch Stöckli in Führung. Mit dem zunehmenden Regenfall, auf der offenen Eisbahn Dolder, hatten die Spieler zusehends mehr Mühe ein gepflegtes Spiel aufzubauen. Der Kampf und Wille stand im Vordergrund. Huber konnte auf 2:0 erhöhen und «Centolosi» traf in Überzahl zum hundertsten Saisontreffer des EHCKK. Als Merz noch vor der ersten Pause das vierte Tor erzielte, war das Spiel bereits entschieden. Beide Teams mussten nicht mehr viel zeigen und die Spieler trotzten nur noch den Wetterbedingungen. Nach torlosem Mitteldrittel besiegelten G. Forster und Zieger mit ihren Treffern das Schlussresultat.

Dem EHCKK stehen nun, an den kommenden Wochenenden, die Spiele um den Aufstieg, respektive um den Titel des Regionalliga Meisters bevor. Die Gegner lauten HC Ascona, EHC Bülach und HC Zernez. Die Spielplanung ist im Gange, die genauen Spielzeiten wird der EHCKK so rasch als möglich publizieren.

GCK Lions – EHC Kreuzlingen-Konstanz 0:6 (0:4, 0:0, 0:2)

Dolder, Zürich – SR: Gubser, Mazzotta – Tore: 1’ Stöckli (Seiler) 0:1; 10‘ Huber (Spühler Y., Farner R.) 0:2; 14‘ Nicolosi (Huber, Farner R./Ausschluss Hugger) 0:3; 17‘ Merz (Farner T., Forster M.) 0:4; 51‘ Forster G. (Spühler Y., Huber/Ausschluss Straub) 0:5; Zieger (Merz, Stöckli) 0:6.
Strafen: EHCKK: 5×2 min, EC Wil: 5×2 min.

EHCKK:, Ströbel (Dietschweiler); Nicolosi, Eglauf, Farner T., Fontes, Grubenmann, Horat, Schürch, Stöckli; Bischoff, Farner R., Forster G., Forster M., Goldinger, Huber, Merz, Nekvinda, Seiler, Spühler P. Spühler Y., Zieger.; Trainer: Sirén

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.