/// Rubrik: Sport

Erfolgreiches Wochenende für die Pallavolo Männer und Frauen

Kreuzlingen – Die Pallavolos Damen 1 gewinnen ihr letztes Spiel vor den Playoffs und die Pallavolo Männer bezwingen das bisher ungeschlagenen Genfer Team Servette-Star Onex. (Text: Ramona Reiser)

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Die Ausgangslage vor der letzten Runde der 1. Liga war spannend. Die Pallavolos Damen waren zwar als klarer Leader bereits für die Playoffs qualifiziert, doch noch vier Teams hatten die Chance, sich den zweiten Tabellenplatz zu sichern, um somit ebenfalls an den Aufstiegsspielen teilzunehmen. Zudem ging es für gleich drei Mannschaften darum, nicht noch auf den Barrageplatz der Abstiegsrunde zu rutschen.

Mit einem frühen grossen Vorsprung und stetiger Führung entschieden die Gäste den ersten Durchgang mit 25:19 ungefährdet für sich. Für die Gastgeberinnen war auch im zweiten Durchgang nichts zu machen. Klar ging diese Runde mit 25:10 an Kreuzlingen. Andwil, bisher unter ihrem Wert geschlagen, versuchten im Folgesatz, nochmal den Anschluss zu finden, verlor aber auch diesen mit 25:17.

Mit 15 Siegen aus 18 Spielen schliessen die Pallavolos die reguläre Meisterschaft mit 45 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz ab. Am kommenden Samstag, 8. März findet das Hinspiel des Playoff-Halbfinals um 15 Uhr im Remisberg statt.

Heimsieg für Pallavolos Männer

VMit Servette-Star Onex war das Team der Playouts in Kreuzlingen zu Gast. Die Genfer hatten bis dato alle ihre Spiele gewonnen und die maximal Punktzahl von neun Punkten erspielt. Im Hinspiel mussten sich die Pallavolos nach schwachem Spiel mit 1:3 geschlagen geben, entsprechend gewarnt war man vor dem Gegner. Schlussendlich setzten sich die Gastgeber nach einem sehenswerten Spiel knapp mit 3:2 durch.

Bereits nach wenigen Bällen war klar, dass sich an diesem Samstag ein knappes Spiel entwickeln wird. Beide Teams schenkten sich nichts auf dem Platz und es gelang keinem sich abzusetzen. Es kam zum Entscheidungssatz, in welchem die Kreuzlinger mit 15:12 gleich den ersten Matchball für sich verwerten konnten. Nächsten Samstag treten die Pallavolos wieder mit einer letzten Chance gegen ein starkes Chenois Genf an. Die Genfer, welche im Hinspiel 3:1 geschlagen wurden, treten in Bestbesetzung an und werden den Pallavolos alles abverlangen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.