/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Sieg nach Penaltyschiessen

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewinnt das erste Spiel in der Finalrunde der 3. Liga Regio-Ost nach Penaltyschiessen. Es war die erste Niederlage für die Bülacher Gastgeber in dieser Saison.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Im Startdrittel spielten beide Teams sehr diszipliniert und mit hoher Intensität. Während ein Treffer von M. Forster nicht gegeben wurde, erzielten die Bülacher in einem Konter kurz vor der ersten Pause das 1:0. Zu Beginn des zweiten Drittels bauten die Gäste mehr Druck aufs Bülacher Tor auf. Diese Druckphase wurde mit dem Ausgleich belohnt. Für die Bülacher blieb der Torerfolg in diesem Drittel verwehrt, immer wieder scheiterten diese an Torhüter Dietschweiler.

Auch der EHCKK konnte keine der Zahlreichen Chancen oder Überzahlsituationen nutzen. Nach der zweiten Pause war dann «knucklepuck time». Innert zwei Minuten traf der EHCKK dank zwei unkonventionellen «knucklepuck» Schüssen und erhöhte auf 1:3. Kurz darauf musste man in doppelter Unterzahl den 2:3 Anschlusstreffer zugestehen. Mit Ziegers 2:4 schien die Partie bereits entschieden zu sein. Doch die Bülacher gaben nicht auf und konnten furios noch kurz vor Schluss das Spiel ausgleichen. Die Verlängerung blieb torlos. Im Penaltyschiessen war der EHCKK bei drei von fünf Versuchen erfolgreich und Dietschweiler parierte ebenso drei von fünf Versuche der Bülacher. Somit konnte der Zusatzpunkt gesichert werden.

Am kommenden Samstag spielt der EHC Kreuzlingen-Konstanz das erste Heimspiel der Finalrunde gegen den HC Zernez, welche ihr erstes Spiel gegen den HC Ascona gewonnen haben. Anpfiff ist um 20 Uhr auf dem Aussenfeld der Bodensee Arena. Die Hockey-Beiz ist geöffnet, der EHCKK freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

EHC Bülach – EHC Kreuzlingen-Konstanz 4:5 n.P. (1:0, 0:1, 3:3, 0:1)

Hirslen, Bülach

SR: Breitenmoser, Kaufmann

Tore: 20’ Burch (Gantner) 1:0; 24‘ Huber (Spühler Y.) 1:1; 41‘ Forster G. (Huber) 1:2; 43‘ Stöckli (Horat) 1:3; 46‘ Gantner G. (Meier/Ausschluss Stöckli, Zieger) 2:3; 53‘ Zieger (Stöckli, Seiler) 2:4; 59‘ Frighetto (Gantner) 3:4; 60‘ Gantner (Meier) 4:4; 65‘ Zieger 4:5

Strafen: EHC Bülach: 7×2 Min. + 1×10 Min.; EHCKK: 3×2 Min.

EHCKK: Dietschweiler (Ströbel); Eglauf, Farner T., Fontes, Grubenmann, Horat, Nicolosi, Schürch, Stöckli; Bischoff, Farner R., Forster G., Forster M., Goldinger, Huber, Merz, Nekvinda, Seiler, Spühler P. Spühler Y., Zieger.; Trainer: Sirén

Spielbericht Moskito B
Am Samstag spielten die Moskito B ihren letzten Meisterschaftsmatch auf dem Aussenfeld der Bodensee Arena gegen den EHC Winterthur. Das junge Team musste schon in der 2. Minute den ersten Treffer hinnehmen. Der EHCKK liess sich aber nicht beirren, spielte sehr gut und glich in der 7 Minute aus. Kurze Zeit später realisierte der EHC Winterthur das zweite Tor und ging so mit dem Spielresultat von 1:2 in die Pause. In der 33. Minute wurde das Spiel etwas ruppig und die Unparteiischen stellten je einen Feldspieler in die Kühlbox. Der EHCKK, noch geladen von den Emotionen, könnte sich nicht schnell genug davon erholen und musste innert 4 Minuten 4 Gegentore einstecken. Im letzten Abschnitt zeigte der EHC Kreuzlingen-Konstanz dann wieder wunderschönes Eishockey und erhielt lautstarke Unterstützung von den vielen Fans. Das Drittel verloren sie knapp mit 1:2 und beendeten die Partie mit 3:8.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.