/// Rubrik: Vereine

Generalversammlung des FC Münsterlingen

Münsterlingen – Am Freitag 7. März, fand in der MZH Scherzingen die 68. GV des FC Münsterlingen statt.

Marc Ellenbroekehrt ehrt Mäx Burkart (rechts) mit der Ehrenmitgliedschaft. (Bild: zvg)

Marc Ellenbroekehrt ehrt Mäx Burkart (rechts) mit der Ehrenmitgliedschaft. (Bild: zvg)

109 Mitglieder und Freunde des FCM nahmen an der Versammlung teil. Das Protokoll aus dem Vorjahr wurde genehmigt und der ehemaligen Aktuarin Lilian Höhener verdankt. Als nächstes Traktandum folgte der Präsidentenbericht von Peter Huber. In diesem blickte er auf ein vielseitiges und spannendes Jahr zurück. Die Highlights waren unter anderem der Aufstieg der 2. Mannschaft, die Verpflichtung des Trainers der 1. Mannschaft René Soller und der erfolgreiche Juniorenabschluss. Ausserdem wies er auf die knappen Platzverhältnisse hin und informierte die Mitglieder, dass der Verein sehr stark an einer Lösung interessiert sei, es aber noch etwas Geduld brauche.

Der Kassier Marc Ellenbroek konnte in der Jahresrechnung einen kleinen Gewinn ausweisen, waren doch die Investitionen in die Infrastruktur ziemlich kostenintensiv. Ausserdem strebt der FCM keine Gewinnmaximierung an, sondern reinvestierte das Geld in das Vereinsleben. Die Revisoren beantragten, der sauber geführten Buchhaltung zuzustimmen, was die Mitglieder mit grossem Applaus taten. Für das laufende Jahr präsentierte er einen kleinen Verlust aus infrastrukturellen Gründen.

Vorstand wir kleiner
Der Vorstand setzt sich in Zukunft aus weniger Mitgliedern zusammen. Sportchef Lukas Weigle entschied sich für einen Rücktritt, ihm wurde für sein jahrelanges Engagement gedankt. Ebenfalls verdankt wurde Ehrenpräsident Manfred Assenheimer, er trat nach über 50-jähriger Vereinstätigkeit in den verdienten Ruhestand. Mäx Burkart wurde zum Ehrenmitglied ernannt. In der Laudatio wurde ihm für seinen unermüdlichen Einsatz beim Neubau der Garderoben und dem Umbau des Clubhauses gedankt. Auch übernahm er immer wieder Verantwortung für kleinere Dinge, z.B. interimsmässig das Amt als Juniorentrainer, als sich keine Person zur Verfügung stellte. Nicht zu vergessen waren seine Dienste als Kontaktperson zur politischen Gemeinde Münsterlingen und diversen Interessenvertretern im Umfeld des FCM.

Nach den üblichen Ehrungen und Verdankungen folgte ein Ausblick auf die Vereinsanlässe. Huber erinnerte die Mitglieder an das Parkverbot auf der Hafenfeldstrasse und verwies auf die Parkplätze der ARA. Nach zwei Fragen aus dem Publikum war die 68. GV beendet und der Abend wurde mit einem Imbiss aus der Vereinskasse in einer gemütlichen Runde abgeschlossen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.