/// Rubrik: Sport

FC Kreuzlingen sinnt auf Revanche

Fussball – Am Samstag, 29. März, trifft der FC Kreuzlingen um 17.45 Uhr im Hafenareal auf den FC St. Margrethen.

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Beim FC St. Margrethen erlebte der FCK im Vorrundenspiel sein blaues Wunder. In der Startviertelstunde zauberte der FC Kreuzlingen Traumfussball auf den Sportplatz Rheinau und ging durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Danach liessen sich die Kreuzlinger aber überraschend schnell den Schneid abkaufen und reagierten auf das harte Spiel der Rheintaler völlig verunsichert. Die Folge war eine blamable 4:2-Niederlage und enttäuschte Gesichter beim FC Kreuzlingen.

Ein halbes Jahr später scheint die Mannschaft etwas gereifter. Auch wenn man den FCK nicht mehr ganz so leicht erwischen kann, in diesem wichtigen Spiel werden die Rheintaler ein ernstzunehmender Gegner sein. Der FC St. Margrethen ist bekannt für seinen guten Teamgeist und seine eingeschworene Mannschaft. Immer noch gesperrt beim FC Kreuzlingen ist Jelid Veliu, ansonsten wird die Grenzstadt-Elf wahrscheinlich in Bestbesetzung antreten können, auch der Regionalligaerfahrene Spielmacher Piero Saccone ist wieder mit im Team und wird die jungen Spieler vorantreiben.

Die moderne Spielphilosophie von Kristijan Djordjevic kommt langsam zum Tragen und die Mannschaft befindet sich auf dem richtigen Weg. Es braucht aber noch viel Spielpraxis und Geduld um die gesteckten Ziele zu erreichen. Mit einem Sieg will sich der FCK endgültig von den abstiegs gefährdeten Plätzen entfernen, ein spannendes Spiel ist im Hafenareal garantiert.

Erstmalig wird der FC Kreuzlingen dieses Jahr wieder auf dem Hauptplatz und nicht auf Kunstrasen spielen. Trainer, Mannschaft und der ganze FC Kreuzlingen freuen sich auf einen zahlreichen und stimmungsvollen Besuch im Hafenareal und Clubhaus.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.