/// Rubrik: Stadtleben

Velo im Gespräch

Kreuzlingen – Beim SP-Stadtgespräch vergangene Woche war mit Eddie Kessler von Pro Velo Thurgau ein ausgewiesener Velo-Fan und -Experte zu Gast.

Sandro Nöthiger beim Stadtgespräch. (Bild: sb)

Sandro Nöthiger beim Stadtgespräch. (Bild: sb)

Von ihm gab es Lob für seine Tischnachbarn Sandro Nöthiger, Leiter Tiefbauamt der Stadt Kreuzlingen, und Stadtplaner Antonio Sarno. Beide sind betreut mit dem Kreuzlinger Langsamverkehrsprogramm. Eines der Ziele: ein besseres, durchgehenderes, sichereres Wegnetz für Radfahrer in Kreuzlingen. Sie stellten ihre Arbeit vor. «In Kreuzlingen sind Fachleute dran, die offen sind für Lösungen, das ist toll», sagte Keller.

Er selbst erledige seine Einkäufe mit dem Fahrrad und sei sogar schon gezügelt damit. Statistiken beweisen, dass Radfahren nicht so gefährlich ist wie sein Ruf, sagte Keller. Leider verstaubten hierzulande viele Bikes in den Kellern. Deswegen sein Wunsch: «Velofahren muss wieder cool werden.» SP-Gemeinderat Markus Brüllmann will da mit gutem Beispiel vorangehen: «In Kreuzlingen wird noch viel zu oft für alles das Auto genommen. Ich würde gerne mehr Velos in der Stadt sehen.» Doch nicht nur sichere Wege, auch das Verhalten der Verkehrsteilnehmer ist von Bedeutung. «Mehr Toleranz und ein Miteinander» auf der Strassen war Sandro Nöthigers Bitte zum Schluss.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.