/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Kreuzlingen trotz Widnau Punkt ab

Fussball – Der Ausgleichstreffer der Kreuzlinger zum 2:2 fällt erst in der 90. Minute. Die kampfstarken Rheintaler verlangen dem FCK einiges ab. Die Thurgauer liegen nun in der 2. Liga Interregional mit 25 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. (Nadja Müller)

Punktgewinn für den FCK. (Bild: Gaccioli)

Punktgewinn für den FCK. (Bild: Gaccioli)

Nach der eher durchzogenen Partie der Kreuzlinger gegen Mels musste gegen den Aufstiegsanwerter Widnau nun unbedingt eine Steigerung her. In den ersten Spielminuten war jedoch davon noch nicht viel zu sehen. So erzielten die Gäste dann auch nach einer knappen Viertelstunde den ersten Treffer der Partie. Kurz darauf nahm Kreuzlingens Trainer Djordjevic bereits den ersten Wechsel vor. Die Hafenstädter fanden danach etwas besser ins Spiel und durften sich in der 31. Minuten über den Anschlusstreffer freuen. Mihaylov versenkte das Leder per Kopf im gegnerischen Kasten.

Kreuzlingen hielt dagegen
Nach der Pause nahm die Partie weiter an Tempo zu. Widnau wollte sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben und kämpfte verbissen weiter. Aber die Kreuzlinger konnten immer besser dagegenhalten. Schmerzhaft wurde es in der 65. Minute als Keeper Schmid gleich zweimal einen Ball aus nächster Nähe frontal auf den Brustkorb bekam, seine Kasten jedoch ohne mit der Wimper zu zucken sauber hielt.

Guter Wechsel
Gut zehn Minuten später sah es für Schmid dann weniger gut aus. Ein Lupfer von Widnaus Bujar Thaqi brachte die Gäste erneut in Führung. Die Einwechslung von Kreuzlingens Studer in der 84. Minute sollte sich noch als lohnenswert zeigen. Denn nur gut fünf Minuten später erzielte Studer den viel umjubelnden Anschlusstreffer für die Kreuzlinger. Kurz vor Schluss lag sogar noch der Sieg für die Djordjevic-Truppe drin. Strohms sehenswertes Solo durch die ganze Widnauer-Zone oder auch Mihaylov Schuss kurz vor Abpfiff verfehlten das Ziel nur knapp.

Der gute Auftritt der Kreuzlinger vor allem in den letzten Minuten sollte den Grün-Weissen nun Aufwind geben für die nächste wichtige Partie. Bereits kommenden Mittwoch treten die Thurgauer im Schweizer Cup zu Hause gegen den gleichklassigen FC Hergiswil an. Die Partie beginnt um 19 Uhr 30.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.