/// Rubrik: Artikel

Thurgauer Gewerbe für eine moderne Luftwaffe und gegen den schädlichen Mindestlohn

Weinfelden – Der Kantonalvorstand des Thurgauer Gewerbeverbandes (TGV) befürwortet die Ersatzbeschaffung für den mehr als 30jährigen Tiger F5 durch das neue Kampfflugzeug Gripen.

Abstimmungs-Button_InternetNur eine funktionsfähige und starke Luftwaffe kann den Schweizer Luftraum sichern. Zusammen mit dem F/A 18 wird die Schweizer Armee diese zentrale Aufgabe  für unser Land wahrnehmen können.  Neben sicherheitspolitischen Überlegungen sprechen auch wirtschaftspolitische Argumente für die Beschaffung des Gripen. Investitionsbereitschaft, Wohlstand und  Arbeitsplätze sind nur möglich, wenn die Sicherheit des Landes gewährleistet ist. Dazu gehört auch die Verteidigung des Luftraumes mit geeigneten Mitteln. Zudem haben die guten Verhandlungen  dazu geführt, dass die Schweizer Wirtschaft mit einem Kompensationsvolumen von 2,5 Milliarden Franken rechnen kann. Der Kantonalvorstand empfiehlt ein JA zur Gripen-Vorlage am 18. Mai 2014. Die Nein-Parole zur schädlichen Mindestlohninitiative wurde bereits durch den Kantonalvorstand zu einem früheren Zeitpunkt gefasst.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.