/// Rubrik: Polizeimeldungen

Schwerer Verkehrsunfall auf B33neu

Singen/B33neu – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, gegen 7.50 Uhr, auf der B33neu, kurz nach dem Autobahnkreuz Hegau.

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Der 55-jährige Lenker eines Peugeot befuhr in Richtung Konstanz die B33neu auf dem rechten Fahrstreifen. Ein nachfolgender Lenker eines Skoda beabsichtigte den Peugeot zu überholen und dürfte zu spät bemerkt haben, dass der Peugeot und weitere vorausfahrende Fahrzeuge
verkehrsbedingt abbremsen mussten. Um einen Zusammenstoss zu vermeiden lenkte der Skodafahrer sein Fahrzeug ruckartig nach links und geriet dabei ins Schleudern. Hierbei touchierte der Skoda den vorausfahrenden Peugeot, der dadurch ebenfalls ins Schleudern geriet. Beide Fahrzeuge kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlugen sich.

Der Peugeot des 55- Jährigen kam anschliessend auf dem Einfädelungsstreifen auf den Rädern zum Stillstand, während der Peugeot im Grünbereich neben der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der 71-jährige Lenker des Skoda konnte sich mit leichteren Verletzungen selbständig aus seinem Fahrzeug befreien. Der Lenker des Peugeot wurde mit schweren Verletzungen geborgen und in ein Krankenhaus verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von rund 24000.-Euro. Zur Unfallaufnahme musste durch die Autobahnmeisterei die Überleitung der A81 auf die B33neu und der rechte Fahrstreifen der B33neu zeitweise gesperrt werden.

Zahlreiche Autofahrer missachteten diese Absperrmassnahmen und fuhren trotz Verbot in den Gefahrenbereich ein. Zumindest ein Verkehrsteilnehmer muss dazu, nach Mitteilung von  Bediensteten der Autobahnmeisterei, auf der Autobahn angehalten und von Hand eine
Pylone zur Seite gestellt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 0049 7731 88 80, zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.