/// Rubrik: Sport

Aleksi Schmid feiert in Finnland

Schwimmen – Vom 23. bis 27. April fand in Turku die nationale Meisterschaft in der offenen Klasse und in der Juniorenkategorie statt. Der Kreuzlinger Aleksi Schmid ist als Doppelbürger sowohl in der Schweiz wie auch in Finnland startberechtigt.

Der 17-jährige Schmid startete in der Juniorenklasse (Jahrgang 1996 und jünger) und gewann alle seine Rennen zum Teil mit deutlichem Vorsprung. Den Titel holte er sich über 100m und 200m Rücken, 100m und 200m Freistil und 100m Delfin und unterstreicht damit seine Vielseitigkeit.

Aleksi Schmid. (Bild: zvg)

Aleksi Schmid. (Bild: zvg)

Die Rennen fanden jeweils am Morgen statt und wurden in einer Art Finallauf ausgetragen, d.h. die besten acht gemeldeten Schwimmer starteten im sogenannten «kuuma ryhmä» was soviel bedeutet wie «heisser Lauf». Durch diese Erfolge hat er im Alleingang dafür gesorgt, dass der SC Kreuzlingen sogar den Medaillenspiegel bei den Junioren gewonnen hat. Auch in der offenen Kategorie konnte Schmid mit je einer Silber- und einer Bronzemedaille und weiteren Top fünf Platzierungen reüssieren.

Ein erfolgreicher Monat
Damit geht ein sehr erfolgreicher Monat für Aleksi zu Ende. Vor vier Wochen holte er nach 28 Jahren die ersten Schweizermeistertitel in der offenen Klasse (50m und 100m Delfin) und zwei weitere Medaillen nach Kreuzlingen, zwei Wochen später gewann er ein Einzelgold und drei weitere Medaillen in der Staffel für die Schweizer Nationalmannschaft an den Multinations in Griechenland.

Schmid trainiert seit knapp 18 Monaten an der Swiss Swimming Training Base in Tenero und besucht dort die Handelsschule. Sein Ziel ist es, sich international an die Spitze heranzutasten und sich für Grossanlässe zu qualifizieren. Im Juli nimmt er an den Junioreneuropameisterschaften in Dordrecht (NED) teil.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.