/// Rubrik:

Neues Vorstandsteam für den SP Bezirk Kreuzlingen

Kreuzlingen – Mit Franco Bucca erhält die SP des Bezirks Kreuzlingen wieder einen Präsidenten. Die Sektion Kreuzlingen fasste die «Ja»-Parole zur geplanten Schwimmhalle und bei der Juso kam es zu einer Kampfwahl um das Präsidentenamt.

Der neue Vorstand des SP Bezirks Kreuzlingen: Vizepräsident Bodo Krehl, Präsdient Franco Bucca und Kassier Dino Lioi. (Bild: ek)

Der neue Vorstand des SP Bezirks Kreuzlingen: Vizepräsident Bodo Krehl, Präsident Franco Bucca und Kassier Dino Lioi. (Bild: ek)

Seit dem Rücktritt von Doris Schneider Ende 2012 war das Bezirks-Präsidium vakant. Auch wollte der Kassier Peter Frey sein Amt auf diese Mitgliederversammlung hin abgeben. Bereits Mitte 2013 hat Franco Bucca aus Bottighofen interimistisch das Amt des Präsidenten übernommen. Mit «wir wollen das Ding wieder zum laufen bringen», stellte sich Bucca den versammelten SP-Mitgliedern vor.
Mit der Wahl von Franco Bucca als Präsidenten, Dino Lioi als Kassier und dem bisherigen Roland Gruber als Aktuar ist das Vorstandsteam wieder voll einsatzfähig und kann sich auf die Wahlen im 2015 vorbereiten. Dafür hätten diese schon einige Ideen im Köcher, wie Bucca verriet: «Wir wollen uns auch auf dem Land volksnah zeigen, den Bezirk mehr mit einbeziehen und nicht nur als Arbeiterpartei gelten.»

Stadtrat ignoriert SP-Beitrag
Bei der Mitgliederversammlung der SP-Sektion Kreuzlingen hielt Präsident Cyrill Huber Rückblick über das vergangene Jahr, in welchem vor allem die Themen Boulevard, Bushof und das Langsamverkehrskonzept die Mitglieder beschäftigte. Gespannt sei man auf die sich ankündigende Rochade im Stadtrat, bei der die SP vorerst noch keine Kandidaten aufstellt. In Hinblick auf das Wahljahr 2015 sei man finanziell und personell gut aufgestellt. Stadträtin Barbara Kern gab dabei auch gleich ihre erneute Kandidatur bekannt.

Gemeinderat Ruedi Herzog informierte über die Fraktionsarbeit, welche unter anderem eine in Auftrag gegebene Studie zur Verkehrsberuhigung des Boulevards beinhaltete. «Leider wurde diese in keiner Weise vom Stadtrat berücksichtig», monierte Herzog. Zum Schluss fassten die Mitglieder noch die «Ja»-Parole zur geplanten Schwimmhalle. Ein Zeichen für den Vorstand, sich im Abstimmungskampf aktiv zu engagieren. Bei der Juso Kreuzlingen wurde nach einer Kampfwahl Flavio Brühwiler zum neuen Präsidenten gewählt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.