/// Rubrik: Sport

Hoffen auf das grosse Los

Fussball – Der FC Tägerwilen qualifiziert sich mit einem 2:0 in einem unterhaltsamen Spiel gegen den FC Uznach für die Hauptrunde des Schweizer Cups. Dort locken Clubs aus der der Super oder Challenge League. (Christoph Knöpfel)

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Es war eine intensive 1. Halbzeit. Der FC Tägerwilen startete aggressiv ins Spiel und sicherte sich die grösseren Spielanteile. Das Heimteam wirkte jederzeit physisch und spielerisch dominant und erarbeitete sich einige gute Chancen. Auf der Gegenseite setzte der Gast einige gute Konter über den jederzeit gefährlichen Armend und hatte vor der Pause die vielleicht hochkarätigste Chance. Der Abschluss vor dem Tor war aber zu ungenau.

Doppelpack
Gleich zu Beginn des zweiten Abschnittes begab sich Tägerwilen auf die Siegerstrasse. Arganese traf nach einem schönen Seitenwechsel und Trigo setzte nach einem Prallball im  Sechzehnmeterraum am intensivsten nach. Die 2:0 Führung liess die Uznacher offensiver agieren und einige gute Möglichkeiten konnten erst in extremis zu Nichte gemacht werden. Meier zeichnete sich einige Male als sichern Rückhalt aus. Tägerwilen hingegen agierte bei den vielen Möglichkeiten für Kontergegenstösse zu ungestüm. So ergaben sich erst kurz vor Ende 2-3 hochkarätige Chancen welche aber ungenutzt blieben. Der FC Tägerwilen schaukelte den Vorsprung mehr oder weniger souverän über die Zeit und zieht verdient in die nächste Runde ein.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.