/// Rubrik: Sport

SC Kreuzlingen muss sich gegen Verfolger behaupten

Wasserball – Der SC Kreuzlingen muss seine neu eroberte Leaderposition gleich gegen den direkten Verfolger Lugano verteidigen. Die Tessiner fordern Kreuzlingen am Samstag zum zweiten Duell der Saison. (Roland Keller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Erst am letzten Samstag verdrängten die Thurgauer ihren nächsten Gegner von der Tabellenspitze. Im Heimspiel gegen den SV Basel buchte der aktuelle Schweizermeister die Punkte 15 und 16, gleichzeitig musste sich Lugano zuhause dem SC Horgen beugen. Für den Traditionsclub von der Alpensüdseite war dies allerdings schon die dritte Niederlage, während Kreuzlingen erst ein Punktepaar (gegen Aegeri) abgegeben hat.

Ziel: Auswärtssieg
Nach dem SC Horgen reist nun Kreuzlingen ins Lido und wird ebenfalls versuchen, Punkte mitzunehmen. Dass man mit gesundem Selbstvertrauen anreisen kann, hat mit den jüngsten Resultaten zu tun. Zuletzt gelang gegen Basel ein solider Auftritt zuhause, und davor konnte man in Horgen dank einer starken Leistung bereits einen wichtigen Auswärtssieg landen. Dieses Kunststück peilt der Tabellenführer nun auch in Lugano an. Die Chancen darauf sind intakt, denn Trainer Sirko Roehl kann wieder auf alle Akteure zurückgreifen. Blessuren, die Stammspieler gegen Horgen noch behindert hatten, sind ausgeheilt und der Formstand scheint ebenfalls zu passen.

Direktes Duell gewinnen
Die zweite Partie gegen die Luganesi ist wichtig in Bezug auf die Punkte, die man entführen könnte. Ebenso könnte man auch die Direktbegegnungen bereits für sich entscheiden, denn von den drei Qualifikationsrunden gewann der SCK schon die erste Runde im Winter. Die Bilanz aus den Direktbegegnungen wird dann wichtig, wenn zum Abschluss der Qualifikation zwei Teams punktgleich in der Tabelle rangiert sind. In diesem Jahr zeichnet sich eine spannende Entscheidung ab, die Meisterschaft ist offener als auch schon. Auch die Teams aus dem Verfolgerfeld können dem Spitzentrio gefährlich werden. Genau unter dieser Konstellation könnte die vorzeitige Entscheidung im direkten Duell zu einem Mosaiksteinchen zur Halbfinalqualifikation ohne Umweg über die Zwischenrunde werden.

NLA Spiele des Wochenendes
Freitag, 16. Mai 2014
20:30 SV Basel – SC Horgen

Samstag, 17. Mai 2014
20:00 Lugano NPS – SC Kreuzlingen
20:30 SV Basel – Genève Natation

NLA Tabelle
1. SC Kreuzlingen   9 8 0 1  144:108  (+36)  16

2. Lugano NPS   11 8 0 3  145:119  (+26)  16

3. SC Horgen   9 6 0 3  110:91  (+19)  12

4. SC Frosch Aegeri   10 6 0 4  141:119  (+22)  12

5. SV Basel   11 3 1 7  121:146  (-25)  7

6. Genève Natation   14 2 2 10  130:181  (-51)  6

7. SC Schaffhausen   10 2 1 7  103:130  (-27)  5

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.