/// Rubrik: Topaktuell

Kreuzlingen gewinnt Derby gegen Frauenfeld

Fussball – In der 2. Liga-Interregional kann sich der FCK gegen den Kantonsrivalen mit 4:2 durchsetzen. Die Kreuzlinger dominieren die erste Halbzeit klar. Im zweiten Teil wird es, einem Derby angemessen, noch richtig spannend. (Nadja Müller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Vor einer tollen Zuschauerkulisse und bei herrlichem Fussballwetter konnte die Partie für den FC Kreuzlingen nicht besser beginnen. Bereits nach knapp zwei Spielminuten gingen die Hafenstädter dank des Treffers von Simtsakis in Führung. Dieser doppelte in der 28. Minute nach und schoss das Leder dieses Mal per Kopf in den Frauenfelder Kasten. In der ersten Halbzeit waren die Kreuzlinger die klar dominierende Mannschaft. Nichts erinnerte mehr an die mässige Leistung der Djordjevic-Truppe in der vergangenen Partie gegen Gossau. Der FC Frauenfeld hatte grosse Mühe mit den flinken Kreuzlingern mitzuhalten. Kurz vor der Pause brachte die bis dahin perfekt spielende Kreuzlinger Abwehr den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum raus. Prompt rächte sich dies und Qerfozi erzielte den Anschlusstreffer für die Gäste.

Im zweiten Teil fanden die Frauenfelder deutlich besser ins Spiel. Sie machten die Räume enger und störten bereits in der Mittelzone. Die Gastgeber kamen dadurch etwas mehr unter Druck. In der 75. Minuten gelang dem FC Frauenfeld dann auch durch Simeone das 2:2. Eine spannende Schlussphase war somit garantiert. Die Kreuzlinger legten einen Zahn zu und bereits zwei Minuten später fand  Berans Schuss die Latte des Frauenfelder Kastens. Aber auch die Gäste kamen zu Chancen. Als fünf Minuten vor Abpfiff ein Schuss der Frauenfelder am Kreuzlinger Pfosten landete, reagierten die Gastgeber blitzschnell und starteten einen Konter. Ein herrliches Zuspiel von Beran auf Mihaylov führte zum dritten Treffer für die Kreuzlinger. Nur wenig später wurde Beran im Frauenfelder Strafraum zu Fall gebracht. Beran trat dann gleich selber zum Penalty an und verwandelte diesen kaltblütig zum 4:2. Der nach längerer Krankheit wieder genesene Uwe Beran zeigt eine tolle Partie.

Zwei Mal Rot kurz vor Schluss
Kurz vor Abpfiff kochten die Emotionen dann auf beiden Seiten hoch. Nach einem Scharmützel zwischen Simtsakis und Negro flogen beide mit Rot respektive Gelb/Rot vom Platz. Am Endresultat änderte dies aber nichts mehr. Der FC Kreuzlingen zeigte wieder eine gute Partie und sicherte sich mit diesem Sieg den definitiven Ligaerhalt.

Kreuzlingen – Frauenfeld  4:2 (2:1)
Hafenareal Kreuzlingen, Zuschauer 280, SR: Stephan Käppeli
Tore:  2. Simtsakis 1:0, 28. Simtsakis 2:0, 42. Querfozi 2:1, 75. Simeone 2:2, 86. Mihaylov 3:2, 90. Beran 4:2 (Penalty)
Kreuzlingen:  Avci, Tütünci,  Strohm, Gimenez (92. Mihaylov D.), Wagner, Saccone, Mihaylov A.,, Kanas (63. Strauss), Beran, Zinna, Simtsakis
Frauenfeld: Bretscher, Signer, Angst, Negro, Luis, Vieira, Haag, Sani (87. Titaro),Simeone, Soares, Qerfozi (83. Mlinaric)
Bemerkungen: 21. Gelb Viera (Foul), 30. Gelb Soares (Foul), 72. Gelb Strohm (Foul), 90. Gelb Negro (Foul), 91. Gelb/Rot Negro (Unsportlichkeit), 91. Rot Simtsakis (Unsportlichkeit)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.