/// Rubrik: Topaktuell

Die «Symphonia 2014» lüftet ein Geheimnis

Seit Anfang Jahr tritt die Stadtharmonie Kreuzlingen unter dem neuen Namen «Symphonisches Blasorchester Kreuzlingen» (SBO) auf. Dass diese Neuausrichtung nach einer passenden Uniform schreit, versteht sich von selbst. Dies soll an einem Grossanlass gefeiert werden, ist Vizepräsidentin Leandra Wirz überzeugt.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Gesagt, getan. Mit der «Symphonia 2014» beweist das SBO bereits zum zweiten Mal, dass sie nicht nur auf der Bühne, sondern auch als Organisatoren Grosses schaffen können. Nach dem Musicalerfolg «Saga Tenebra» im letzten Jahr, erwartet die Besucherinnen und Besucher nun vom 23. bis 25. Mai Blasmusik auf höchstem Niveau im Kultur- und Sportzentrum Dreispitz. Nach über einem Jahr seit Beginn der Planung, freuen sich nun die Organisatoren, dass es losgeht. «Es war eine intensive Zeit für uns alle. Der Applaus am Schluss unseres Galakonzerts gibt uns aber wieder Kraft, um neue Ziele anzupacken», versichert Leandra Wirz.

Verein mit Tradition
Die SBO hat eine 131 Jahre alte Geschichte. Ihr Weg führte von der damaligen Stadtmusik zum heutigen Symphonischen Blasorchester Kreuzlingen. Die Leidenschaft zur Musik und die Kameradschaft sind aber geblieben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.