/// Rubrik: Topaktuell

Kreuzlingen gewann gegen Tabellenzweiten

Fussball – In einer packenden Partie bezwingt der FC Kreuzlingen den FC Linth 04 mit 2:1. (Nadja Müller)

Trotz reduziertem Kader dominierten die Kreuzlinger die Partie von Beginn an. Ein Treffer in der letzten Minute bescherte den Gastgebern dann den verdienten Sieg.

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

SCHWEIZ FUSSBALL 2. LIGA INTERREGIONALBei herrlichem Fussballwetter traten die Kreuzlinger zum letzten Heimspiel dieser Saison an. Die Djordjevic-Truppe startete fulminant in die Partie und liess sich vom Tabellenzweiten nicht beeindrucken. Im Gegenteil, die Glarner wurden regelrecht von den Gastgebern überrannt.

Die Hafenstädter setzten auf einen gepflegten Spielaufbau, was zur Folge hatte, dass die Glarner nur wenig im Ballbesitz waren. Technisch war der FCK den Gästen wieder haushoch überlegen. Der FC Linth versuchte mehr oder weniger nur zu verteidigen und hoffte auf schnelle Konter.

Brenzlig wurde es für die Kreuzlinger als Idrizi plötzlich alleine vor Keeper Avci stand, den Ball jedoch nicht richtig traf und somit diese Grosschance nicht nutzen konnte. Ein Foul von Veliu im Kreuzlinger Strafraum wurde sogleich mit einem Penalty geahndet, welchen Idrizi souverän verwandelte. Trotz überrangender Leistung geriet der FCK mal wieder in Rückstand. Kurz vor der Pause bekamen die Grün-Weiss noch etliche Chancen den Ausgleichstreffer zu erzielen, aber es blieb beim 0:1.

Nach dem Tee ging es im gleichen Tempo weiter. In der 62. Minute erzielte Veliu aus spitzem Winkel dann den verdienten Anschlusstreffer für die Kreuzlinger. Eine Viertelstunde vor Abpfiff liessen die Grün-Weissen etwas nach und die Glarner schöpften wieder Hoffnung die Partie doch noch für sich entscheiden zu können. Aber ein Pfostenschuss der Gäste war dann schon das höchste der Gefühle.

Drei Minuten vor Schluss wechselte sich Assistenztrainer Aydemir Demir noch selber ein und brachte nochmals einen neuen Motivationsschub in die Mannschaft. Demir war auch an der vordersten Front dabei, als in der 92. Minute im Gedränge vor dem Glarner Kasten der verdiente Siegestreffer für die Kreuzlinger fiel. Ricciardi brachte mit seinem Tor die Zuschauer und Spieler zum Jubeln. Kommenden Samstag geht’s im Saisonfinale auswärts gegen Spitzenreiter Seuzach.

Kreuzlingen – Frauenfeld  2:1 (0:1)

Hafenareal Kreuzlingen, Zuschauer 160, SR: Roman Omlin

Tore:  34. Idrizi 0:1 (Penalty), 61. Veliu 1:1, 92. Ricciardi 2:1

Kreuzlingen:  Avci, Zinna, Ricciardi, Tütünci, Strauss (66. D. Mihaylov) Strohm, Saccone, Aiello (31. Studer), Mihaylov, Beran, Veliu (87. Demir)

Linth: Suter, April, Stokic, Knakal, Schiesser, Hotnjani, Gössi (46. Milano), Mutter, Ismaili, Feldmann (46. Russo), Idrizi

Bemerkungen: 9. Gelb Hotnjani (Foul), 26. Gelb Saccone (Foul)), 33. Gelb Zinna (Reklamieren)), 34. Veliu (Foul), 44. Gelb Gössi (Foul), 56. Gelb Ismaili (Foul),  89. Gelb Strohm (Reklamieren), 91. Gelb Idrizi (Reklamieren)

Kreuzlingen ohne: Kanas (verletzt), Gimenez (gesperrt), Simtsakis (gesperrt), Wagner (Beruf), Konaj (Beruf), Kojic (verletzt)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.