/// Rubrik: Artikel

Jodelkonzert mit «klancanto»

Güttingen – Die Jodelgruppe klancanto aus Güttingen besteht aus sechs Stimmen, die sich dem klingenden, gepflegten Jodelgesang verschrieben haben. Im Kirchenkonzert «Los wies liedet…» präsentieren sie am Sonntag, 15. Juni, um 170 Uhr in der Kirche Güttingen die schönsten Melodien aus ihrem Repertoire.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Das Konzertprogramm «Los wies liedet…» zeigt, wie Jodellieder in den unterschiedlichen Lebenslagen klingen können. Dabei wird der Bogen gespannt von fröhlichen Frühlingsliedern bis zum nachdenklichen «Ängel». Je nachdem tönt das Leben beschwingt und klangvoll, dann wieder fein und melancholisch. Zu hören sind einige ältere «Perlen». Im grossen Schatz der überlieferten Jodellieder gibt es zahlreiche Melodien, die leider schon fast vergessen sind. Die Jodelgruppe klancanto lässt sie in diesem Konzert wieder erklingen. Daneben sind aber auch neuere Jodellieder zu hören. Dazu gehören neuere Kompositionen wie der «Siloballe-Blues» oder der «Jodelrap», die dem Alltag entspringen.

Ergänzt wird das Liederprogramm mit konzertanten Volksmusikklängen aus dem Toggenburg. Die Kapelle «Männertreu» aus Ebnat-Kappel tritt mit Akkordeon, Hackbrett und Kontrabass auf. Ihre gemütlichen Musikstücke bereichern das vielfältige klancanto-Liederprogramm.

Die Güttinger Jodelgruppe «klancanto» besteht seit vier Jahren. Diese Kleinformation ist die Nachfolgeformation der ehemaligen Jodelfamilie Rüegge. Rund um die Geschwister Lukrezia, Ueli und Guido Rüegge entstand diese neue Gruppe, ergänzt durch Jolanda Felix, Brigitte Müggler und Paul Trinkler.

Der Eintritt ist frei, Kollekte.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.