/// Rubrik: Artikel

Openair am Seerhein

Tägerwilen – Am Samstag, 14. Juni, findet zum 14. Mal in Folge das Openair «Krach am Bach» statt. Die letzten Vorbereitungen sind in vollem Gange, der Vorverkauf geschlossen und die Helfersuche kurz vor dem Abschluss.

Gute Stimmung und gute Musik - das ist «Krach am Bach». (Bild: Archiv)

Gute Stimmung und gute Musik – das ist «Krach am Bach». (Bild: Archiv)

Im Vorjahr fiel das Festival in der Tägerwiler Badi am Seerhein starkem Regen zum Opfer und verzeichnete unter dem Strich ein Minus, da viele potenzielle Gäste fernblieben. Am kommenden Samstag sind die Aussichten besser; auch die Temperaturen liegen bei über 20 Grad. Dies ist gerade für ein eintägiges Openair sehr wichtig.

Eine motivierte Truppe
Das «Krach am Bach» wird von einer motivierten Gruppe von Freunden aus der Region Kreuzlingen organisiert. Seit 14 Jahren findet ohne Unterbruch im Frühsommer ein Openair in der Badi Tägerwilen statt. Das Festival ist zu einem festen Bestandteil der regionalen Kultur geworden und bietet Bands eine attraktive Bühnenmöglichkeit. So treffen sich bei schönem Wetter gegen 800 Personen zu einem ausgelassenen Abend und frönen der Musik und der gemütlichen Stimmung am Bodenseeufer.

Gut organisiert
Durch die jahrelange Erfahrung des Organisationskomitees hat das Openair einen guten Ruf aufgebaut. Am Festivalabend wird den Besuchern vieles geboten: Neben den fünf Livebands sorgt dieses Jahr in den Pausen «Däne vom Bergli» für Ausgelassenheit. Am späteren Abend öffnet die «Flach am Bach»-Bar und verwöhnt die Gäste mit feinen Drinks. Im grossen Festzelt gibt es Schnitzelbrote und Mah-Mee und zum Dessert warten feine Crêpes mit Bauernhof-Glace, vor der Bühne steht der Bierstand mit kühlem Appenzeller Bier. Für Sportliche wartet ein Beachvolleyball-Feld und zur Abkühlung nachher ein frisches Bad im Seerhein.

Fünf energiereiche Bands
Auch in diesem Jahr gibt’s hochwertigen Krach in der Badi. Den Auftakt macht die Band The Fucking Brilliants aus dem Thurgau. Sie präsentieren um 18 Uhr einen saftigen Mix aus Hip-Hop, Funk und Jazz. Als nächstes folgt die lokale Indie-Rockband Mr. Leader and Orchestra aus Kreuzlingen. Aus dem St. Galler Rheintal reisen Miss Rabbit an, eine Girl-Rock-Band. Und wenn‘s dann richtig dunkel ist, wird’s Zeit für die beiden Headliner: Lickford aus Zürich mit Hardrock im ACDC-Stil und Experience aus dem Vorarlberg mit feinstem Alternative Rock.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.