/// Rubrik: Sport | Topaktuell

In grossen Schritten Richtung Playoffs

Wasserball – Die NLA-Qualifikationsrunden neigen sich dem Abschluss entgegen. Kreuzlingen hat nur noch vier Spiele Restpensum, und am Wochenende stehen davon zwei im Kreuzlinger Hörnli auf dem Programm. Am Freitag ist der SCK gegen Schaffhausen Favorit, tags darauf ist mit Aegeri der Angstgegner der Thurgauer zu Gast. (Roland Keller)

Robin Pleyer für den SCK im Einsatz. (Bild: Mario Gaccioli)

Robin Pleyer für den SCK im Einsatz. (Bild: Mario Gaccioli)

Der SC Kreuzlingen liegt vier Spiele vor dem Abschluss der Qualifikation auf dem zweiten Tabellenrang, nur von Horgen um einen Punkt überholt. Die Zürcher haben allerdings ein Spiel und einen Verlustpunkt mehr auf dem Konto. Beste Voraussetzungen für Kreuzlingen also, sich auch den Sieg in der Qualifikation zu holen.

Kein Spaziergang
Der Quali-Sieg ist vor allem bei der angepeilten Finalteilnahme wichtig: Dort geniesst der Erstplatzierte der Vorrunde wie schon im Halbfinal Heimrecht und kann so zuhause in die Best-of-5-Serie starten. Horgen hat zwar bisher einen Punkt mehr abgegeben. Weil die beiden Mannschaften im letzten Spiel noch aufeinandertreffen, zählt aber sowieso jeder weitere Punkt besonders viel.

Schaffhausen noch nicht in alter Stärke
Im Ostschweizer Derby sind die Kreuzlinger als Titelverteidiger klarer Favorit gegen den Aufsteiger aus der Munotstadt. Die Nachbarn haben noch nicht zu alter Stärke gefunden, die 2004 und 2005 zwei Meistertitel einbrachte. Derzeit kämpft der Aufsteiger um einen Playoffplatz und liegt dort derzeit einen Punkt hinter dem sechstplatzierten Genf. In den Duellen mit den Topteams unterlagen die Schaffhauser nur gegen Kreuzlingen klar, Punkte konnte man aber dem Führungsquartett noch keine abjagen.

Erster Saisonsieg gegen Aegeri?
Am Samstag müssen sich die Kreuzlinger zuhause gegen den SC Frosch Aegeri beweisen. In den bisherigen Aufeinandertreffen behielten die Zentralschweizer zweimal das bessere Ende für sich. Kreuzlingen wird alles tun, um sich zu revanchieren und die Frösche nicht zum echten Angstgegner werden zu lassen. Schliesslich sind die Aegerer ein potentieller Halbfinal-Kontrahent, und dort werden auch guten Nerven gefragt sein.

NLA Meisterschaft

Freitag, 13. Juni 2014

20:30 SC Kreuzlingen – SC Schaffhausen

Samstag, 14. Juni 2014

19:30 SC Schaffhausen – SV Basel

20:30 SC Kreuzlingen – SC Frosch Aegeri

20:45 SC Horgen – Genève Natation 1885

NLA Tabelle

1 . SC Horgen   15 12 0 3  192:145 (+47)  24

2. SC Kreuzlingen   14 11 1 2  221:163 (+58)  23

3 . Lugano NPS   16 9 1 6  216:192 (+24)  19

4 . SC Frosch Aegeri   14 8 0 6  193:180 (+13)  16

5 . SV Basel   16 5 1 10  176:215 (-39)  11

6 . Genève Natation 1885   16 2 2 12  147:209 (-62)  6

7 . SC Schaffhausen   13 2 1 10  126:167 (-41)  5

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.