/// Rubrik: Region

Wandernacht zum Konziljubiläum

Tägerwilen – Die Gemeinde Tägerwilen und «wunderbar wanderbar – Mountain Fun Touring» luden in der Vollmondnacht vom 12. auf den 13. Juli zur 6. Wandernacht am Seerhein im Rahmen der Schweizer Wandernacht 2014 ein. (Katharina Ernst)

(Bild: Mountain Fun Touring)

(Bild: Mountain Fun Touring)

Gemeindeammann Markus Thalmann begrüsste 26 Wanderlustige, die es sich auch nach schlechten Wetterprognosen nicht nehmen liessen, an diesem Abend mitzuwandern. Wanderleiter Ulli Stollwitzer orientierte die Gäste zum Ablauf des Abends und informierte über das Gewinnspiel mit dem Thema «600 Jahre Konstanzer Konzil».

Viel Wissenswertes
So startete die Gruppe vom Sonnenuntergang in die Vollmondnacht und zu einem unbekannten Ziel. Unterwegs erfuhren die TeilnehmerInnen über Vorgeschichte, Ablauf und Ziel des Konzils, das von 1414–1418 in Konstanz stattfand. Die damalige Kirchenspaltung, das Wirken mehrerer Päpste zur gleichen Zeit und die Namensgleichheit zweier Päpste (Gegenpapst Johannes XXIII. hatte das Konstanzer Konzil 1414 einberufen und Papst Johannes XXIII. das 2. vatikanische Konzil 1962) versetzte so manchen Mitwanderer samt Wanderleiter zu fragwürdigem Staunen, schliesslich wurde jedoch alles auf einen Nenner gebracht und die Fragen zum Gewinnspiel richtig beantwortet.

Gewinnspiel mit Preisen
Während des 1. Apéros unterwegs dunkelte es ein und es wurden die Fackeln gezündet. Mann, Frau und Kind wanderte im Schein des romantischen Fackellichts Richtung Ziel beim Gemeindehaus. Die Gruppe verbrachte nun den Rest des Abends zusammen am Grill und kurz vor Mitternacht fand die traditionelle Ziehung zum Gewinnspiel statt. Es wurden drei Preise, je ein Tägerwiler Geschichtsbuch und je ein «Mountain Fun Touring» Wertgutschein im Gesamtwert von je 125 Franken, verlost und an die glücklichen Gewinner aus Oberwil bei Zug, Bottighofen und Konstanz überreicht.

Bilder von dieser und Infos zur nächsten Wandernacht gibt es bereits auf www.mountainfuntouring.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.